Cruz: "Ein Traum ging in Erfüllung"

Endlich schwanger!

Cruz: "Ein Traum ging in Erfüllung"

Monica Cruz ließ sich künstlich befruchten: "Bin glücklich mit meinem Babybauch."

In ihrem Blog für die spanische Zeitung El Pais schreibt Monica Cruz (25) offen über ihre Entscheidung, sich künstlich befruchten zu lassen und erklärt, warum sie sich schließlich für eine anonyme Samenspende entschieden hat.

Biologische Uhr
"Ich habe mich sehr viel mit dem Thema beschäftigt. Schon ab 37 sinkt die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, rapide. Natürlich gibt es Frauen, die auch später noch Mütter werden können, aber das sind sehr privilegierte Frauen“, meint Cruz. "Es ist sehr risikoreich, so lange zu warten.“

In den ersten Monaten der Schwangerschaft hätte sie geschwiegen, um unnötige Spekulationen zu vermeiden: "Ich wollte vermeiden, dass man über mutmaßliche Väter spekuliert. Das ist etwas, was ich nicht zulassen werde, weder heute, noch wenn mein Baby auf der Welt ist. Ich weigere mich, dass das ein Schatten sein wird, der das Kind sein Leben lang begleitet.“ Deswegen steht Monica zu der Entscheidung, sich künstlich befruchten zu lassen.

Happy
Die Vorfreude auf ihren Nachwuchs lässt Penelopes Schwester strahlen: "Ich bin glücklich mit meinem Babybauch und staune darüber, wie sich mein Körper von Tag zu Tag verändert. Meine Brüste scheinen stündlich größer zu werden, ich erkenne sie gar nicht mehr als meine eigenen!“ Cruz ist überglücklich: "Ich werde Mutter werden, es ist der größte Traum meines Lebens, der sich nun erfüllt.“

Diashow: Penelope Cruz im Campari Kalender 2013

Penelope Cruz im Campari Kalender 2013

×