Hayden Panettiere, Amber Heard, Jennifer Lawrence

Klage im Anmarsch?

Nacktfotos: Stars drohen Google

Klage? Anwälte der Stars wollen 100 Millionen Dollar rausholen.

Rihanna, Jennifer Lawrence, Kate Upton, Amber Heard, Kim Kardashian und Co. steckt der Schock immer noch in den Knochen: Hacker veröffentlichten private Nacktbilder der Stars im Internet. Auf der Jagd nach den Tätern wurde sogar das FBI eingeschaltet. Und ein Haufen Anwälte.

Nun machen die Anwälte der Stars mobil gegen Google, so die New York Post: Sie drohen dem Such-Giganten mit einer 100-Millionen-Dollar-Klage. Warum? Weil Google beim Löschen der Fotos gescheitert ist und so "Millionen mit der Erniedrigung von Frauen verdient hat".

Harte Vorwürfe
Promi-Anwalt Marty Singer, der einige der geschädigten Star-Damen vertritt, hat einen scharfen Brief an die Google-Gründer geschrieben und ihnen unethisches Verhalten vorgeworfen. Bereits vor vier Wochen habe Singer Google schriftlich aufgefordert, die Bilder zu entfernen Doch viele sind immer noch über Google-Seiten abrufbar: "Google weiß, dass diese Bilder gestohlen wurden, dass sie private und vertrauliche Fotos und Videos sind." Google habe nichts oder nur wenig getan, um diese Verletzungen der Persönlichkeitsrechte zu stoppen und in dieser Zeit Millionen durch Werbeplatzierungen verdient.

Was Google zu diesen Vorwürfen sagt oder ob eine Klage überhaupt Aussicht auf Erfolg hätte, ist nicht bekannt.