Molly Schade:"Eklig und erniedrigend“

Dschungel-Anfrage abgelehnt

Molly Schade:"Eklig und erniedrigend“

Patrick Nuos Ehefrau erklärt, warum sie nicht in den Urwald will.

Eigentlich wollte RTL, dass Patrick Nuos Frau Molly Schade (28) am 13. Jänner 2012 mit in den australischen Busch kommt. Doch die Produzenten der Show Ich bin ein Star, holt mich hier raus erhielten jetzt eine Absage von der attraktiven Blondine.

Andere Pläne
"Ich hatte einen Moment lang darüber nachgedacht. Aber es ist eine eklige und erniedrigende Angelegenheit, die ich meinen Kinder später kaum erklären könnte", erklärt die Schauspielerin ihre Entscheidung. Die Mutter von Elouise (6) und Sohn Luca (3) hat Besseres vor, als sich den menschenunwürdigen Bedingungen im Urwald auszuliefern: Sie verlängert lieber ihre Anstellung bei der Show Crazy White Chicks, die in Amerika ein Riesen-Erfolg ist.

Verzichts-Erklärung
"Da sie nach ihrer Rückkehr nach Los Angeles letztes Jahr dort wieder als Schauspielerin Fuß gefasst hat, hätte eine Teilnahme am Dschungelcamp nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen Sinn gemacht, die nicht gegeben sind", erklärt Mollys Management der Bild.

Mit ihrem "Nein" zur RTL-Sendung wurden Dschungel-Camp Fans einer wahren Augenweide beraubt. Schade, Schade!

Diashow: Dschungelcamp: Das sind die neuen Anwärter

Dschungelcamp: Das sind die neuen Anwärter

×