People's Choice Awards

Zeigfreudige Taylor Swift wird "KANYEd"

DIASHOW: Alle Star-Storys und Bilder rund um Klum, Lawrence, Bullock & Co.

Mit den People's Choice Awards am 9. Jänner 2013 begann die Award Season mit einem fulminanten Auftakt:  Ins Nokia Theatre in L.A. kamen jede Menge Stars und Sternchen - darunter auch Modelmama Heidi Klum. Sie zeigte sich auf dem Red Carpet zwar ohne ihren Lover Martin Kristen - dafür aber in einer sehr sexy Robe und wie immer gut gelaunt.

Diashow: People's Choice-Awards: Alle Stars, alle Bilder

People's Choice-Awards: Alle Stars, alle Bilder

×

    Swift KANYEd
    Taylor Swift hingegen wäre beinahe das Lachen vergangen, als sie von Model Olivia Munn KANYEd wurde. Zur Erinnerung: Vor drei Jahren wurde Swift bei den MTV Video Music Awards von Rapper Kanye West während ihrer Dankesrede unterbrochen - er schnappte sich Taylors Mikro und meinte doch allen Ernstes zum Publikum, dass eigentlich Beyoncé die Ehre gebührt hätte. Und auch heuer ging die Preisübergabe für Taylor nicht ohne Abenteuer über die Bühne: Munn klammerte sich etwas zu lange an die Trophäe, für einen Moment sah es so aus, als würde sie Taylor den Preis nicht geben wollen. "Das passiert mir immer", meinte der Jungstar dann schlagfertig. Die Sängerin sorgte übrigens gleich doppelt für Gerede: Ihre zeigfreudige Robe mit tief geschnittenem Dekolleté gehörte nämlich zu den Hinguckern des Abends.

    Hier geht's zu den Gewinnern der People's Choice Awards 2013!

    Feuchte Tatsachen
    Auch Nachwuchsdarstellerin Jennifer Lawrence kam bei ihrer Ehrung im wahrsten Sinne des Wortes ganz schön ins Schwitzen. Die Hunger Games-Darstellerin gestand: "Oh mein Gott! Ich schwitze so sehr, ich werde den Preis gleich fallen lassen." Auch Glee-Star Chris Colfer war bei seiner Rede offenbar doppelt nervös: Er sagte gleich neun Mal "danke" - und sorgte für Gelächter.

    Bullock nah am Wasser
    Hollywood-Star Sandra Bullock verblüffte mit ihren 48-Jahren nicht nur wegen ihres jugendlichen Aussehens - ihr wurde heuer eine ganz besondere Ehre zuteil: Bullock wurde zum Lieblings-Menschenfreund gewählt. Der sogenannte "Humanitarian-Award" wurde dieses Jahr zum ersten Mal überhaupt verliehen. Kein Wunder also, dass Bullock bei ihrer Rede vor Rührung den Tränen nahe war.

    Turtel-Paare
    Sängerin Katy Perry durfte sich freuen - und zwar über gleich drei Trophäen. Sie kam ohne ihren Freund John Mayer, machte aber auch Solo eine gute Figur. Auch Jennifer Anistons Verlobter Justin Theroux blieb den Awards fern. Ob er sich wohl zu sehr für Jens Horror-Robe schämte (Anm.: Mit ihrem schwarzen Etwas gehörte die Aktrice eindeutig zu den Fashion-Flops des Abends)? Damen, die auf die Begleitung ihrer Liebsten aber auf keinen Fall verzichten wollten, waren Rumer Willis und Paris Hilton - sie turtelten bei der Veranstaltung mit Jayson Blair bzw. River Viiperi.

    Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

    Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

    ×