Taylor Swift: Ein Privatjet für ihr Schatzi

Das muss Liebe sein!

Taylor Swift: Ein Privatjet für ihr Schatzi

Sehnsucht war zu groß: Taylor ließ Conor Kennedy mit Luxus-Flieger abholen.

Ihr Liebesleben verarbeitet sie am liebsten in ihren preisgekrönten Country-Songs. Doch jetzt hat Taylor Swift keine Zeit zum Lieder-Schreiben. Sie ist viel zu sehr mit Kennedy-Spross Conor beschäftigt. Die zwei Turteltauben sind schier unzertrennlich, keine ganze Woche kann Taylor ohne ihren neuen Beau sein. Die Sehnsucht ist einfach zu groß

Nicht ohne meinen Schatz!
Und weil Swift es nicht ertragen kann, Conor nicht in ihrer Nähe zu wissen, hat sie sich kürzlich zu einer großen Geste hinreißen lassen: Sie schickte einen Privatjet, um Conor zu sich nach Nashville zu holen. "Taylor hat Conor so vermisst, dass sie nach ein paar Tagen ein Flugzeug nach ihm sandte. Seitdem ist er bei ihr, seine Familie weiß nicht, wann er wiederkommt", erzählte eine Quelle laut der New York Post.

Total verliebt
Dabei soll das Paar gerade einmal ein paar Tage getrennt gewesen sein. Zuvor hatte Sängerin viel Zeit bei den Kennedys in Hyannis Port, Massachusetts verbracht. Dann flog sie nach Nashville zurück, um ihre neue Single zu bewerben. Aber ohne ihren Liebsten fehlte dem Country-Star schlicht und ergreifend die Motivation. Taylor blieb nur eines übrig: Sie musste ihren Freund holen lassen.

Doch zum Glück ist Conor genauso vernarrt in die 22-Jährige wie sie in ihn. Kein Wunder also, dass jetzt sogar Hochzeitgerüchte um das junge Paar laut werden: "Die Dinge wurden so schnell so ernst zwischen den beiden, dass niemand in Hyannis Port überrascht wäre, wenn sie spontan heiraten würden." Also, wir finden auch: So ein Privatjet ist schon einen Antrag wert!

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×