Prinz William greift in Afrika zur Vuvuzela

In Afrika

Prinz William greift zur Vuvuzela

Slideshow: Prinz zeigt in Afrika keine Scheu - Raubtierkuscheln und Vuvuzela.

Erst kuschelte Prinz William in Lesotho mit Raubtieren, jetzt machte er in Botswana die nächste Grenzerfahrung. Er griff zur berühmt-berüchtigten Vuvuzela. Die Tröten, deren Ton an einen Bienenschwarm erinnert, sind der Schrecken der Fußball-WM. Denn in den südafrikanischen Stadien sind die bunten Trompeten der Hit. Doch das europäische (TV-)Publikum kann dem ständigen Summen nicht viel abgewinnen.

Zu Besuch beim Fußballtraining in einem Stadion in Botswana ließ William sich von einem jungen Fan in die "Kunst" des Trötens einweisen. Für die Kids nahm der britische Royal sich ganz viel Zeit und gab eine kleine Kostprobe seines Könnens.

Afrika-Tour
Prinz William und sein Bruder Harry sind Anfang der Woche zu einer sechstägigen Afrika-Tour aufgebrochen. Heute, Freitag, reisen die beiden nach Südafrika, der letzten Station ihres Trips. Der Höhepunkt: Sie besuchen die Fußball-WM und feuern die Engländer bei ihrem Spiel gegen Algerien an.

Ob William die Vuvuzelas im Stadion auch noch lustig finden wird?