Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Tonaufnahmen

Tom Cruise: Heftige Wutrede wegen Corona

Tonaufnahmen vom 'Mission Impossible'-Set beweisen, dass Tom Cruise seine Mitarbeiter zusammengeschrien hat.

Die Kunst- und Kulturbranche steht unter mächtigem Druck. Wegen der Corona-Maßnahmen leidet das ganze Business. Besonders heikel sin derzeit Filmaufnahmen. Unter strengstens einzuhaltender Vorgaben darf mancherorts gedreht werden. Doch jeder Verstoß kann schnell zum Abbruch von Drehs führen und damit riesige Probleme mit sich ziehen.

Tom Cruise: Heftiger Auszucker wegen Corona

Produzenten und Hollywoodstars stehen mächtig unter Druck. So auch Hollywood-Star Tom Cruise, der im Moment am neuesten Teil der erfolgreichen Action-Reihe "Mission Impossible" dreht. Der Star zuckt regelrecht aus, als er zwei Mitarbeiter sieht, die zu eng aneinanderstehen, den Mindestabstand von sechs Fuß, rund 1,82 Zentimeter, nicht einhalten. Die britische Sun hat das Audio-Material veröffentlicht. Darauf ist Cruise zu hören, wie er schreit: "Ich hänge jede Nacht mit jedem ver****** Studio am Telefon, mit Versicherungen, Produzenten... (...) Wir schaffen tausende Jobs und ihr Arschl+++++? Sowas will ich nie wieder sehen!"

 

Fühlt sich verantwortlich

Cruise will seiner Crew laut klar machen, dass es um alles geht: "Wir brechen die Dreharbeiten nicht noch einmal ab, habt ihr das verstanden?" Jeder, der sich nicht daran halte, werde gefeuert, so der Superstar. Der Ausbruch fand vor 50 Tema-Mitgliedern in einem Filmstudio statt. Cruise soll sich persönlich für das Einhalten der Maßnahmen verantwortlich machen, heißt es aus nahen Quellen. Er habe sogar ein Schiff um eine halbe Million seines Geldes gemietet um sich und die Crew gemeinsam zu isolieren.