Tupac Shakur

Tote Legende

Tupac: Rätsel um seinen Tod gelöst?

Immer wieder gibt es Spekulationen um den Tod von Rapper Tupac Shakur.

Am 16. Juni wäre Tupac Shakur 51 Jahre alt geworden. Der Rapper ("California Love")  war am Zenit seiner Karriere, keiner verkaufte mehr Platten als er, da wurde er 1996 erschossen. 

Tupac: Die Todesnacht

Am Las Vegas Strip ereignete sich die Tragödie. Shakur saß mit seinem Manager Marion "Suge" Knight in seinem BMW, als die Schüsse fielen. Die Schützen - bis heute unbekannt. Shakur wurde schwer verletzt, starb wenige Tage nach den Ereignissen im Krankenhaus. Die Gründe für das Attentat sind bis heute nicht restlos geklärt. Es dürfte allerdings um eine Menge Geld gegangen sein und um den Rapper-Streit zwischen Eastcoast und Westcoast, den amerikanischen Küsten und den jeweiligen Musiker-Vertretung der Regionen.

Welche Theorie stimmt?

Bis heute hält sich hartnäckig die Theorie, dass Rapper Notorious B.I.G. aka Biggie Smalls etwas mit dem Attentat zu tun hatte. Die vormals guten Freunde wurden zu erbitterten Feinden, nicht zuletzt, weil ihre Plattenlabels den Streit anfeuerten, um die Verkaufszahlen zu steigern. Bereits 1993 wurde Tupac angeschossen. Er überlebte, behauptete aber, dass Biggie Smalls dahinter steckte. Bis heute ist das die Annahme, die vielen am schlüssigsten erscheint. "Suge" Knight hingegen behauptet immer wieder, dass Tupac sich vielleicht doch von den Schüssen erholen konnte und irgendwo sitzt und Zigarren raucht.