Udo Jürgens

Streit um angebliche Tochter

Warum verweigert Udo Jürgens DNA-Test?

Eine Fitnesstrainerin behauptet, sie sei die Tochter des Stars.

Wieder einmal wird Udo Jürgens (77) der Vaterschaft bezichtigt. Diesesmal verklagt ihn Jennifer T. (39), weil ihre Mutter Anita behauptet hatte, der Schlagerstar hätte sie 1971 im Park Hotel Reutlingen (Baden-Württemberg) geschwängert. Die angebliche Tochter, von Beruf Fitnesstrainerin, kam am 24.Mai 1972 zur Welt.

Udo verweigert sich
Jennifer ist es ein Rätsel, warum sich Udo vor dem DNA-Test drücken will: "Wenn Udo nicht mein Vater ist, warum macht er dann den Test nicht?" Ja, warum eigentlich nicht?

Seine Gründe
Ein Schreiben von Udos Rechtsanwalt an das Amtsgericht Dieburg (Hessen) beteuert: "Es wird ausdrücklich bestritten, dass der Antragsgegner der Mutter der Antragstellerin im Sommer 1971 beigewohnt hat.“ Mit der Begründung, dass "der Antragsgegner zum Empfängniszeitpunkt nicht in Reutlingen war!"

Dafür gäbe es Beweise in Form von Tourneedaten und Drehplänen. "Die Sache ist jetzt ein laufendes Gerichtsverfahren und dazu äußern wir uns nicht", meinte Jürgens' Sprecher Thomas Weber zur Bild Zeitung.

Diashow:

Sie begleitete Papa Udo und Bruder John zur Premiere und zeigte sich erstmals in der Öffentlichkeit.

Wer ist denn diese nette junge Dame bei der Premiere von "Ich war noch niemals in New York"?

Es ist die 15-jährige Tochter von Udo Jürgens.

Die hübsche Gloria stammt aus Jürgens Beziehung mit der Wiener Juristin Sabrina Burda.

Tapfer posiert sie für etliche Familienfotos.

Sonst lebt die 15-Jährige bei ihrer Mutter.