Waltz auf geheimer Wien-Mission

Hollywood Flair

Waltz auf geheimer Wien-Mission

Christoph Waltz besuchte zwei Tage lang Wien – mit straffem Programm.

Aufregend. Eigentlich hätte Hollywood-Star Christoph Waltz (63) heuer sowieso seine Fidelio-Inszenierung im Theater an der Wien gezeigt, doch diese wurde coronabedingt abgesagt. Jetzt kam der Oscar-Preisträger doch nach Wien. Am Dienstag fuhr Waltz mit einem weißen Van mit tschechischem Kennzeichen vor dem Hotel Sacher vor. Als er ausstieg, war er auch schon wieder verschwunden.
ÖSTERREICH erwischte den Star gerade noch auf dem Weg zur Rezeption. Mit Maske und beinahe völlig unerkannt lief er durch die Tür. Fotos und Autogramme waren dieses Mal nicht drinnen. Auch der genaue Grund für den Besuch war noch nicht klar.
 
© TZÖ
 
Details. Wie ÖSTERREICH erfuhr, soll es gestern einen Shooting-Tag mit dem Schauspieler gegeben haben. Gemunkelt wird, dass der Termin mit dem neuen Bond-Streifen Keine Zeit zu sterben zu tun hat, der am 11. November in die Kinos kommt. Waltz spielt darin abermals den Bösewicht.