wesley_snipes_epa

International

Wesley Snipes muss in den Knast

Artikel teilen

"Blade"-Star Wesley Snipes landet für drei Jahre hinter Gittern.

Der Action-Star kämpfte zwei Jahre lang gegen die drohende Haftstrafe, doch am Freitag wies ein Richter in Florida den letzten Einspruch ab. Der Prozess sei fair gewesen, meinte der Richter: "Die Zeit ist gekommen, das Urteil zu vollstrecken."

Schon 2008 war Snipes wegen Steuerbetrugs verurteilt worden, nach Einsprüchen wanderte der Fall durch die Instanzen, während der Mime auf freiem Fuß blieb, berichtet bild.de.

Einkommenssteuer hinterzogen?
Der als Vampirkiller "Blade" bekannte Schauspieler soll von 1999 bis 2004 zu wenig Einkommenssteuer bezahlt haben. Die Schulden beim Staat sollen sich auf mehrere Millionen Dollar belaufen. Snipes gab an, falsch beraten worden zu sein. Er entschuldigte sich vor Gericht für die "Irrtümer".

Sein Anwalt Daniel Meachum wird in der Zeitung „Orlando Sentinel“ zitiert: "Wesley ist sehr enttäuscht, aber er bleibt weiterhin stark und zuversichtlich.“

Snipes muss auf jeden Fall in Haft
Wie das Society-Portal tmz.com berichtete, habe sich Snipes gestellt. Anderen Informationen zufolge soll er sich bis Freitagabend noch nicht gestellt haben. Der Richter hatte 2008 die härteste Strafe verhängt. Snipes bleibt nun nur noch ein Einspruch an das Oberste Gericht - die Haftstrafe muss er allerdings trotzdem antreten.

OE24 Logo