Reuters_jennifer_lopez

Spinat half nichts

Jetzt doch künstliche Befruchtung bei Jennifer Lopez

Nachdem die Spinatkur nichts gebracht hat, setzt Sängerin und Schauspielerin Jennifer Lopez für ihren Kinderwunsch jetzt auf künstliche Befruchtung.

Sie wolle gern zwei Kinder, vertraute der Star nach einem Bericht der britischen "Sun" anderen Frauen in der IVF-Abteilung der Cedars-Sinai-Klinik in Los Angeles an. "Jennifer sagte, sie wolle zwei Kinder. Und sie sagte auch, dass sie kürzlich mit künstlicher Befruchtung begonnen hat und es gar nicht erwarten kann, eine Familie zu haben."

Spinat rund um die Uhr
Lopez ist mit dem Sänger Marc Anthony verheiratet und hatte unlängst erklärt, sie würde alles tun, um ein Kind zu bekommen. Sie habe sogar eine Spinatkur begonnen, um ihre Fruchtbarkeit zu erhöhen: Seit mein Doktor es mir empfohlen hat, esse ich Spinatomeletts zum Frühstück, Spinatsalat zum Mittag und gedünsteten Spinat zu jedem Dinner ", bekannte die 37-Jährige - gebracht hat dies alles bisher nichts.