ESC Unheilig

ESC Entscheid Deutschland

Unheilig bleiben zu Hause

Unheilig gibt sich bei "Unser Song für Dänemark" Girlband Elaiza geschlagen.

Beim diesjährigen Eurovision Songcontest in Kopenhagen wollten Unheilig die deutsche Flagge hochhalten. Und bei näherer Betrachtung der meisten  Acts, die noch bei "Unser Song für Dänemark" dabei waren, schien das auch fast schon eine gemachte Sache. Doch der Graf hatte nicht mit der geballten Frauenpower von Elaiza gerechnet.

Unheilig aber nicht ungeschlagen
Der Graf galt jedenfalls bis zum Auftritt des Girl-Trios als absoluter Favorit. Der bekannteste Teilnehmer des ESC-Castings war er auf jeden Fall. Doch obwohl die Band den Song "Wir sind alle wie ein" extra für den ESC schrieb, konnten sie sich damit nicht gegen "Is It Right" von Elaiza behaupten. Nachher sind es die das toughe Frauentrio, das das Publikum mit klarer Mehrheit von sich überzeugt hat.

Eurovision in allen Songs
Elaiza ist ein junges weibliches Trio um Sängerin und Songwriterin Ela Steinmetz, deren ukrainisch-deutscher Background den Sound ihrer Stücke prägt. Elaiza wollen alte Traditionen des osteuropäischen Folk mit modernen Popmelodien verbinden und nun gibt ihnen der Erfolg beim ESC-Vorentscheid absolut recht. Das Trio selbst nennt seinen retro-mäßig angehauchten Roots-Pop-Crossover-Stil Neo-Folklore. Mit dieser Internationalität in jedem Song sind sie sicher eine gute Wahl für den ESC und harte Konkurrenz für die österreichische Kandidatin Conchita Wurst.

Hier könnt ihr euch den Siegersong "Is It Right" anhören