Fiona: "Eine Herzensangelegenheit"

Tierschutz

Fiona: "Eine Herzensangelegenheit"

Fiona Pacifico Griffini-Grasser hilft einem Gnadenhof sowie dem Tierball.

Im Moment tummeln sich bei Fiona Pacifico Griffini-Grasse r vier Hunde, drei Haserl, zwei Katzen und vier Meerschweinchen. Und zwar am schicken Unterhirzinger Hof, dem neuen Lebensmittelpunkt der 47-Jährigen. Die Ehefrau des von der Justiz verfolgten Karl-Heinz Grasser ist von Wien nach Kitzbühel geflüchtet, weil es in der Bundeshauptstadt zu viele Neider gibt. Und zu viele dumme Gerüchte. Wie auch immer. Fiona wollte jedenfalls wieder in und mit der Natur leben, denn sie ist – völlig konträr zu ihrem Glitzer- &-Glamour-Societytussi-Image – ein echter Bergfex.

Neben der Liebe zur Natur haben es ihr auch die Tiere angetan. So nahm die Swarovski-Erbin schon dreibeinige Hunde bei sich auf und ließ einen verletzten Vierbeiner, der ihr im Urlaub über den Weg humpelte, in ihrem Privatjet in eine Innsbrucker Klinik fliegen. Eine abgehobene Sache? Nein, "eine echte Herzensangelegenheit“, wie Fiona erklärt (Kasten rechts).

Besuch am Gnadenhof. Von ganzem Herzen unterstützt sie auch den Riedenhof im niederösterreichischen Achau, wo bedürftige Tiere ein Gnadenbrot bekommen. Hier hat Fiona ein Patentier – das Schaf Snowy. Weil es operiert werden musste, schaute sie am Welttierschutztag vorbei, um nach dem rechten zu sehen. "Ich wollte wissen, wie es meinem Schatzi geht“, sprudelt es aus Fiona heraus.

Weil sie aber keine ist, die an einem armen Viecherl vorbeigehen kann, hat sie seit ihrem Besuch auch einen zweiten Schützling: einen Hund, der ebenfalls eine Operation benötigt. Keine Frage für Fiona, dass sie diese bezahlen wird.

Nicht lange überlegen musste Frau Grasser auch, als sie von Brigitte Martzak gefragt wurde, ob sie nicht die Schirmherrschaft über den 1. Wiener Tierball übernehmen will, der am 8. November im Parkhotel Schönbrunn über die Bühne geht (www.teamomega.org). Klar wollte Fiona, sie brennt dafür. "Ich möchte sensibilisieren, denn Tiere sollte man wie Menschen behandeln – mit Respekt“, erklärt sie. "Deshalb rufe ich alle Politiker auf, sich für den Tierschutz zu engagieren. Denn den Tieren ist es egal, ob sie von einem Roten, Schwarzen, Grünen, Blauen oder Orangen unterstützt werden.“

Tierischer Spaß
Am Tierball wird unter der Regie der beiden kreativen Damen jedenfalls ein buntes Programm geboten, zum Beispiel ein Dog-Dance und ein Einmarsch mit Hunden. Auch andere tierliebe Frauerl und Herrl unterstützen die Veranstaltung: Andrea Fendrich moderiert, Adi Hirschal singt Strizzi-Lieder, "Die Drei“ treten auf, Waltraud Haas liest ein Tier-Gedicht von Erich Kästner und führt bei der mitternächtlichen Modeschau Webpelze vor. Genauso wie Ingrid Riegler, Lizzy Polster und Eva Fuchs.

Diashow: Fiona Swarovski: So ausgelassen feiert sie in Cannes FOTOS

Fiona Swarovski: So ausgelassen feiert sie in Cannes FOTOS

×

    "Dieser Ball soll die Visitenkarten für den Tierschutz werden“, erklärt Martzak, die Organisatorin wie Initiatorin. Obwohl die Gala den flotten Untertitel „Im Ballkleid gegen Tierleid“ trägt, darf aber jeder kommen, wie er will. "Es gibt keinen Dresscode“, so Martzak. „Uns hat einfach der Slogan so gut gefallen.“ Außerdem passt er gut zu Fiona, der wohl glamourösesten Tierschützerin des Landes.

    Mehr spannende Star-Storys finden Sie in der neuen Ausgabe von Madonna SOCIETY!

    Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

    Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

    ×