Postings

Große Verwirrung um Conchita

Nach dem Opernball-Aufreger warten alle auf ihre Ankündigung.

Steht uns diese Woche wirklich das Ende von  Conchita  bevor? Die Kunstfigur sorgte mit schwarzen Bildern auf ihren sozialen Kanälen für Unbehagen bei ihren Fans.

Conchita bald passé?

Das Ende von Conchita, die uns den Sieger beim Song Contest einbrachte und seitdem ein internationaler Star ist, wurde von  Tom Neuwirth , ihrem Alter Ego und Erschaffer schon vor Längerem angekündigt. „Ich muss Conchita Wurst töten. Ich brauche sie nicht mehr“, erklärte der bereits vor zwei Jahren in einem Interview mit der Welt am Sonntag.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

#MAGNITUDE 08.03.2019

Ein Beitrag geteilt von conchita (@conchitawurst) am

 

Nach Tagen voller schwarzer Bilder und dem Hinweis, dass am 8.3., dem Weltfrauentag etwas passieren werde, gab es nun ein rotes M zu sehen. Daneben steht nur #MAGNITUDE, was so viel heißt wie Erdbeben. Stirbt Conchita und bringt Tom Neuwirth ein neues Album heraus? Das ist derzeit der heißeste Tipp.

Haider: "Das wird ein Befreiungsschlag! Die Kunstfigur war wie eine Fußfessel"

Alfons Haider spricht über Tom Neuwirth.

ÖSTERREICH: Haben Sie Conchitas Posting gesehen? Plant Tom nun, Conchita zu beerdigen?

Haider: Ich denke, ja, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass er mit dem Posting etwas anderes andeuten will. Beerdigt wird aber wenn dann nur die Kunstfigur. Sie wäre ja nie so erfolgreich gewesen, wenn der Tom in ihr drinnen nicht so ein toller Kerl wäre.

ÖSTERREICH: Warum ist es so wichtig, dass sich Tom von der Figur Conchita verabschiedet?

Haider: Ich kann ihn da vollkommen verstehen. Conchita als Kunstfigur war immer wie eine Fußfessel für ihn. Er durfte niemals Fehler machen und hat sie auch nicht gemacht. Das bewundere ich, aber es ist natürlich eine irrsinnige Last. Das muss man sich einmal vorstellen. Die Abspaltung von Conchita wird ein Befreiungsschlag für Tom. Endlich kann er wieder er selbst sein. Denn er ist Tom Neuwirth, und das ist ein superintelligenter Typ.