Horten (†81): Ihr geheimes Testament

oesterreich

Horten (†81): Ihr geheimes Testament

Artikel teilen

Wie die ''Bunte'' berichtet, soll Heidi Horten ihre Finanzen vor ihrem Tod geregelt haben.

Rätsel. Nach dem Tod von Heidi Horten (†81) gilt es, ein gigantisches Erbe aufzuteilen. Wenn keine Kinder hinterblieben sind, stellt sich die Frage: Was passiert mit dem Vermögen? Zwar waren es rund drei Milliarden Euro, die der Kunstsammlerin nach dem Tod ihres ersten Mannes Helmut Horten zugeschrieben wurden, doch der Großteil davon stand nicht in ihrer Verfügungsgewalt. 260 Millionen Euro sollen laut Medienberichten verteilt werden und würden somit laut Erbrecht ihrem Gatten Kari Goëss ­zustehen. Da dieser jedoch einen Erbverzicht unterschrieben hat, entspricht das nicht der Realität.

Pläne. Der größte Teil des Nachlasses kommt ihrem Museum für Zukäufe und Unterhalt zugute. Dafür wird das umfangreiche Immobilien-Portfolio weiter verkauft werden. Rund eine Mrd. Euro liegen u. a. durch die Verkäufe auf Firmen- und Stiftungskonten sowie in Aktiendepots. Ihre 97 Meter lange Yacht mit Heli-Landeplatz und schusssicheren Scheiben ist für 95 Mio. Euro zu haben.

Was mit ihrer Villa am Wörthersee passiert, ist noch unklar. Aber nicht nur ihre Finanzen regelte Horten. Sie bestimmte auch, wie sich die Nachwelt an sie erinnern soll. Die Mäzenin wählte ein Bild aus, das sie als junge Frau zeigt. Dieses ist nun Teil ihrer Sammlung.

  

OE24 Logo