Anna Netrebko

Umbesetzung

Operation: Sorge um Anna Netrebko

Ein akutes Problem in der Schulter machen diesen Schritt notwendig.

Die Soprangöttin Anna Netrebko muss sich einer akuten Operation an der rechten Schulter unterziehen. Infolgedessen sieht sich die 50-Jährige gezwungen, ihr für Sonntag (24. Oktober) im Musikverein vorgesehenes Konzert ebenso abzusagen wie ihren Einsatz als Abigaille in Verdis "Nabucco" an der Wiener Staatsoper in der ersten Novemberhälfte. Dies teilten beide Häuser mit Bedauern mit.

"Ich leide seit vielen Monaten an lähmenden Schmerzen in der Schulter, und mein Arzt hat mir geraten, mich dringend einer Operation zu unterziehen und danach sofort eine physische Rehabilitation zu beginnen, um das Problem zu lösen", begründete die Austro-Russin in einer Aussendung den Schritt.

Im Musikverein hätte Netrebko am Sonntag an der Seite von Ekaterina Semenchuk mit den Wiener Symphonikern unter Chefdirigent Andrés Orozco-Estrada einige ihrer beliebtesten Arien intonieren sollen. Hier werden die Karten zurückerstattet, wobei man an einem Termin in der Zukunft arbeite, teilte das Konzerthaus mit. In der Staatsoper hätte Netrebko in der "Nabucco" eigentlich am 1., 6., 9. und 12. November singen sollen. Die neue Besetzung der Abigaille soll hier in den kommenden Tagen bekanntgegeben werden.