ORF-Star Eva Herzig nimmt ihre Kinder aus der Schule

Wegen Impfdruck

ORF-Star Eva Herzig nimmt ihre Kinder aus der Schule

Die Schauspielerin lehnt eine Impfung weiterhin strikt ab und warnt vor Nebenwirkungen.

Seit 2018 spielt die österreichische Schauspielerin Eva Herzig in der ORF-Serie "Steirerkrimi" mit – doch damit soll jetzt Schluss sein. Wie "Bild am Sonntag" im Juni berichtete, verlor der Krimi-Star ihren Job, weil sie sich nicht gegen Corona impfen lassen will. Die nächsten Folgen werden im Herbst gedreht und die 48-Jährige wird wohl nicht mehr mit dabei sein.

"Diese Impfung ist mir noch zu unerforscht. Ich habe zu viele Berichte gelesen über Impfschäden. Die Langzeitfolgen einer Impfung sind auch noch nicht klar", erklärt Herzig gegenüber "Bild am Sonntag".

"Impfung dient nicht der Gesundheit"

Nun geht die Schauspielerin sogar noch einen Schritt weiter. „Ich nehme meine Kinder aus diesem Schulsystem, um sie vor diesen Maßnahmen zu schützen“, so Herzig in dem eben erschienenen Buch „Lockdown-Schicksale – Das verschwiegene Leid der Corona-Politik“. Zahlreiche Nebenwirkungen bis hin zu Todesfällen würden zeigen, „dass diese Impfung tatsächlich nicht der Gesundheit dient“, so die Schauspielerin weiter.