Radio-Moderator: Wut-Posting gegen Motorrad-Dieb

Auf Facebook

Radio-Moderator: Wut-Posting gegen Motorrad-Dieb

Artikel teilen

Christian Anderl platzt der Kragen: „Möge sie unter deinem Arsch explodieren!

12 Jahre lang war Christian Anderl als Radiomoderator bei Ö3 tätig. Dabei lernte man den Niederösterreicher als  besonnenen Mann kennen, nun platzte ihm aber der Kragen.

Auf Facebook postete Anderl ein Wut-Posting gegen einen Motorrad-Dieb. „Man sollte ja niemandem schlechtes wünschen. Aber an den Typen der sich mein Motorrad vor der Haustür in der Nacht mitgenommen hat - möge sie unter deinem Arsch explodieren!“, zeigt sich der ehemalige Radiomoderator sichtlich empört.

„Für den unwahrscheinlichen Fall, dass sie euch irgendwo unterkommt oder angeboten wird hier noch ein schönes Foto. Triumph Bonneville T100 2015 mit mattschwarzem Remus und eingewickelten Krümmern. Lenker LSL Bar, wesentlich flacher als Original. Nichts was an jeder Ecke verkauft wird, also vielleicht findet sie ja doch noch jemand in diesem Social Media.“

Anderl bittet abschließend darum, sein Posting zu teilen. Dies haben bisher auch schon mehr als 150 Facebook-User gemacht, aufgetaucht ist die Maschine aber noch nicht. Anderl legt nun auch 1.000 Euro Finderlohn – „oder Kopfgeld, oder eigentlich Arschgeld“  dazu.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo