Lugner: Er will die Grazer Oper sprengen

Ballnacht

Lugner: Er will die Grazer Oper sprengen

Opernredoute. Riesenwirbel um Baumeister Richard Lugner ist vorprogrammiert.

„Nein, es ist nicht die Generalprobe für den Opernball!“, beteuert Richard Lugner, der am 10. Februar seinen heurigen Stargast für den Staatsball bekannt gibt. Noch bevor es damit soweit ist, sucht er heute Abend die Grazer Opernredoute heim.

In einer Stretch-Limousine will er mitsamt seinem Clan vorfahren. Mit im Gepäck ist auch Eis am Stiel-Dickerchen Zachi Noy, der von Schwiegersohn in spe, Helmut Werner, gemanagt wird. „Ja, des is eh a bisserl ein Problem“, seufzt Lugner und führt fort: „Ich hab ja zuerst geglaubt, dass der ein Blasenproblem hat, weil er alle 30 Minuten rausrennt. Rausgestellt hat sich aber, dass er heimlich rauchen geht!“

Was da das größere Übel (Raucher oder Blasenerkrankung) sei, lässt der Baumeister offen. „Aber wir haben sogar Raucherlaubnisse für ihn erwirkt!“

Für Wirbel wird Lugner heute aber allemal sorgen, denn in Graz sei alles intimer als beim Opernball. „… und die Schiller kommt auch, des wird lustig …“