Diashow Udo Jürgens im Spital: Schwere Grippe

Stimme in Gefahr

Udo Jürgens im Spital: Schwere Grippe

Er kann nur noch krächzen: Ärzte kämpfen um Udo Jürgens' Stimme.

Große Sorge um Entertainer-Legende Udo Jürgens (77): Der Sänger wird derzeit wegen einer schweren Grippe in einem Krankenhaus in Zürich behandelt. Er könnte seine Stimme verlieren!

"Liebe Freunde, seid mir nicht böse, meine Stimme macht nicht mehr mit. Ich muss leider aufhören", musste er am Samstag ein Konzert in Zwickau beenden. Schweißperlen standen ihm auf der Stirn, er traf die Töne nicht - Udo war sehr krank. Wie die deutsche Bild Zeitung berichtet, ging es ihm auch einen Tag später nicht besser und er ließ sich ins Spital einweisen.

Stimme in Gefahr
Er hat seine Stimme verloren. Die "Ärzte seines Vertrauens" kämpfen jetzt um eine vollständige Genesung. Die ersten vier Konzerten seiner großen Tour, Start sollte am Mittwoch sein, musste er bereits absagen. Inzwischen geht es ihm aber besser, ließ er ausrichten. Am 5. Februar will Jürgens wieder auf der Bühne stehen.

Vielleicht war es der Stress der letzten Monate, der Udo Jürgens so zusetzte. Er musste nicht nur seine Tour vorbereiten, sondern sich auch mit einer Vaterschaftsklage auseinandersetzen. Jennifer T. behauptete, sie sei seine Tochter und zwang den Star per Gerichtsentscheid zum DNA-Test. Er bestritt - und das Ergebnis gab ihm recht.

Diashow: