Thronwechsel

Letizia & Felipe: Spanien feiert Königspaar

DIASHOW: Der Thronwechsel in Spanien - mit ganz vielen Küsschen!

Ein Küsschen da, ein Blinzeln gegen die grelle Sonne dort: Der neue spanische König Felipe VI. hat nach seiner Vereidigung mit seiner Familie vom Palast-Balkon das Volk gegrüßt. Um 12.41 Uhr traten zunächst Felipe und Königin Letizia auf den Balkon, dann die beiden Töchter Leonor und Sofía und schließlich auch die Eltern des Königs, Juan Carlos und Sofía.

Diashow: Königin Letizia & König Felipe von Spanien: Alle Bilder vom Thronwechsel

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Autokorso durch Madrid.

Autokorso durch Madrid.

Autokorso durch Madrid.

Autokorso durch Madrid.

Autokorso durch Madrid.

Autokorso durch Madrid.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Die besten Bilder aus Spanien.

Der Platz vor dem Palast war mit tausenden Schaulustigen gefüllt. König Felipe gab seiner Frau unter dem Jubel der Menschen ein Küsschen auf die Wange. Die kleinen Töchter winkten ebenfalls - immer bemüht die Augen im grellen Sonnenlicht offen zu halten.

Küsserkönig
Zuvor brachte die Königsfamilie den zeremoniellen Thronwechsel hinter sich. Der Tag begann mit der Übergabe der Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte durch Ex-König Juan Carlos an Felipe. Die erste Amtshandlung des neuen Königs: Küsschen für Ehefrau, Töchter und Mutter.

Anschließend wurde Felipe im Parlament vereidigt. Der 46-jährige Monarch schwor am Donnerstag im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben, zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand in einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt, wo der neue König anschließend seine erste Rede hielt. Auch da gab es ein Bussi für Königin Letizia. Felipe weiß eben, wer ihm den Rücken stärkt!

Diashow: Königin Letizia strahlt bei Thronwechsel

Ihr Mann Felipe wurde König - und Letizia Spaniens erste bürgerliche Königsgemahlin.

Ihr Mann Felipe wurde König - und Letizia Spaniens erste bürgerliche Königsgemahlin.

Ihr Mann Felipe wurde König - und Letizia Spaniens erste bürgerliche Königsgemahlin.

Ihr Mann Felipe wurde König - und Letizia Spaniens erste bürgerliche Königsgemahlin.

Ihr Mann Felipe wurde König - und Letizia Spaniens erste bürgerliche Königsgemahlin.

Ihr Mann Felipe wurde König - und Letizia Spaniens erste bürgerliche Königsgemahlin.

Ihr Mann Felipe wurde König - und Letizia Spaniens erste bürgerliche Königsgemahlin.

Ihr Mann Felipe wurde König - und Letizia Spaniens erste bürgerliche Königsgemahlin.

Ihr Mann Felipe wurde König - und Letizia Spaniens erste bürgerliche Königsgemahlin.

Ihr Mann Felipe wurde König - und Letizia Spaniens erste bürgerliche Königsgemahlin.

Ihr Mann Felipe wurde König - und Letizia Spaniens erste bürgerliche Königsgemahlin.

Ihr Mann Felipe wurde König - und Letizia Spaniens erste bürgerliche Königsgemahlin.

Ihr Mann Felipe wurde König - und Letizia Spaniens erste bürgerliche Königsgemahlin.

Ihr Mann Felipe wurde König - und Letizia Spaniens erste bürgerliche Königsgemahlin.

Ihr Mann Felipe wurde König - und Letizia Spaniens erste bürgerliche Königsgemahlin.

Ihr Mann Felipe wurde König - und Letizia Spaniens erste bürgerliche Königsgemahlin.

Nach der Vereidigung ging es im Rolls Royce durch Madrids Innenstadt und anschließend retour zum Palast. Dort zeigte sich die Königsfamilie zum Winken und Küssen am Balkon. Das brachte ein bisschen Emotionen in die sonst eher nüchtern gehaltene Thronübergabe. In Zeiten der Krise wollte man auf Pomp und Staatsgäste verzichten und so ein Zeichen der Solidarität mit dem leidenden Volk setzen.

Nächste Seite: Der oe24-Ticker zum Nachlesen!

12.48 Uhr: Das war's mit der Balkonszene. Um 13 Uhr gibt es im Palast einen Empfang. Freilich nur für geladene Gäste.

12.44 Uhr: König Juan Carlos, der nicht sehr fit wirkt, verlässt mit Gattin Sofia den Balkon. Das Scheinwerferlicht gehört der neuen Generation.

12.44 Uhr: Letizia und Felipe winken noch kräftig, dem Rest reicht's wohl langsam.

12.42 Uhr: Ex-König Juan Carlos und seine Frau Sofia folgen; Jetzt ist die ganze Familie versammelt.

12.41 Uhr: Die Balkontür öffnet sich und schon winkt König Felipe VI. Ehefrau Letizia sowie die beiden Töchter Leonor (aktuell Europas jüngste Thronfolgerin) und Sofia unterstützen ihn fleißig.

12.30 Uhr: Sie fragen sich schon die längste Zeit, was Letizia heute trägt? Hier bekommen Sie die Antwort!

12.28 Uhr: Wir warten auf das Winken vom Balkon. Da wird auch Ex-König Juan Carlos wieder dabei sein, der das Parlament ausgelassen hat.

12.18 Uhr: Langsam nähert sich der Konvoi dem Palast, also dem Ende der Fahrt. Dann folgt die allseits beliebte Balkonszene.

11.52 Uhr: Das Königspaar nimmt in seinem offenen Rolls Royce Platz und fährt los. Felipe stehend, Letizia sitzt bequem neben ihm.

11.49 Uhr: Es wird noch einmal gewunken und schon sehen wir die Wagen anrollen. Gleich beginnt der Autokorso durch Madrid.

11.44 Uhr: Jetzt beginnt die Parade zu Ehren des neuen Königs.

11.43 Uhr: Es geht endlich weiter! König und Königin verlassen das Parlament und lassen sich bejubeln. Ihre beiden Töchter (sieben und acht Jahre jung) stehen tapfer daneben.

11.33 Uhr: Der nächste Programmpunkt ist die Militärparade. Diese beginnt, sobald der König aus dem Parlament kommt. Wir warten!

11.15 Uhr: Felipe hofft, dass die Spanier auf ihn als neuen König stolz sind - und beendet seine Rede. Dafür gibt's Applaus.

11.07 Uhr: König Felipe ruft zu Verständnis und gegenseitigem Respekt auf. Er wünscht sich ein Gefühl des Zusammengehörens aller Spanier.

10.52 Uhr: Felipe VI. huldigt seinem Vater, Ex-König Juan Carlos von Spanien.

10.50 Uhr: Der neue König hält seine erste Rede.

10.47 Uhr: König Felipe VI. legt jetzt seinen Eid ab. "Es lebe der König, es lebe der Spanien!", damit ist der wichtigste Teil erledigt.

Diashow: König Felipe: Seine Vereidigung im Parlament

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

Spaniens König Felipe VI. ist als neues Staatsoberhaupt des Landes vereidigt worden. Der 46-jährige Monarch schwor im Madrider Parlament, die in der Verfassung festgelegten Aufgaben zu erfüllen. Die feierliche Zeremonie fand auf einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern statt. Die neue Königin Letizia (41) sowie die Töchter Leonor (8) und Sofía (7) saßen bei der Zeremonie neben dem neuen König.

10.43 Uhr: "Majestät, heute beginnt ein neues Königreich!" Einmal mehr wird klar, dass ein Generationenwechsel vollzogen wird und die spanische Monarchie modernen Zeiten entgegenblickt.

10.41 Uhr: Die Sitzung ist offiziell eröffnet.

10.39 Uhr: Begleitet von Applaus betreten Letizia und Felipe den Kongress.

10.35 Uhr: 25 Abgeordnete und sieben Senatoren schwänzen die Zeremonie heute. Ein kleiner Protest gegen die Monarchie.

10.30 Uhr: Wie süß, die kleinen Prinzessinnen tragen die gleichen Kleidchen. Die eine rosa, die andere blau.

10.26 Uhr: Die Königsfamilie ist beim Kongress angekommen und wird feierlich empfangen.

10.14 Uhr: Der Auto-Konvoi befindet sich noch auf dem Weg zum Kongress.

© AFP
König Juan Carlos: Der Konvoi

Foto: (c) AFP

10.00 Uhr: Da ist Letizia ja! Sie schreit zum wartenden Auto - und Ehemann. Mit ihren Kindern fahren sie jetzt zum Kongress, wo die Thronwechsel-Zeremonie stattfindet.

9.58 Uhr: Seine Töchter, die süßen Prinzessinnen Leonor und Sofia, schauen kurz raus und verschwinden wieder. Sie sind aufgeregt, laufen hin und her, rein und raus.

9.57 Uhr: Felipe wartet vor dem Palast auf seine Frau. Warum sollte es bei Königs denn anders sein?

9.44 Uhr: Auf den Straßen Madrids marschiert nun das Militär. In Kürze werden Felipe und seine Königin Letizia zum Kongress fahren.

9.42 Uhr: Juan Carlos darf seine Schärpe behalten. Er ist, ein Sonderfall, nun der Reserve-Oberbefehlshaber.

9.41 Uhr: König Felipe küsst als erstes seine Familie - Ehefrau Letizia, die beiden gemeinsamen Töchter und seine Mama Sofia.

9.40 Uhr: Juan Carlos bindet seinem Sohn die Schärpe um und schüttelt ihm die Hand. Beide wirken ergriffen - und es gibt Applaus.

Diashow: Juan Carlos übergibt Schärpe an König Felipe

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

Spaniens abgedankter König Juan Carlos hat seinem Nachfolger Felipe VI. die Schärpe des Oberbefehlshabers der Streitkräfte umgelegt. Der militärische Akt im Madrider Zarzuela-Palast bildete am Donnerstag den Auftakt zu einer Reihe von Zeremonien zum Amtsantritt des neuen Monarchen.

9.40 Uhr: Es werden die Aufgaben des Oberbefehlshabers der Streitkräfte, also des Königs, verlesen.

9.38 Uhr: Im Zarzuela-Palast findet jetzt die symbolische Übergabe ab: Die Königsfamilie ist bereits da. Letizia trägt heute Weiß, Juan Carlos noch seine Schärpe.

9.31 Uhr: Eine Krönung gibt es heute, genau genommen, nicht: Es gibt nur einen Staatsakt ohne Pomp und prominente Gäste oder Messe. Ein Zeichen in Zeiten der Wirtschaftskrise.

9.20 Uhr: Zur Abdankung von Juan Carlos von Spanien kam die ganze Familie. Wir haben die besten Bilder!

Diashow: König Juan Carlos von Spanien: Die Abdankung

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Alt-Königin Sofia, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

9.13 Uhr: Die Polizei ist schon in den frühen Morgenstunden aufmarschiert.

© Getty Images
Thronwechsel in Spanien: Polizei

Foto: (c) Getty Images

9.00 Uhr: In Madrid ist die Stimmung getrübt. Die Monarchie kämpft - nach einer Serie von Skandalen - ohnehin mit Imageproblemen, gestern ist die Nationalmannschaft auch noch in der Gruppenphase der Fußball-WM ausgeschieden. Ein harter Schlag für die Spanier!

8.50 Uhr: Was, wann, wo? Heute werden König Felipe und Königin Letizia von Spanien gefeiert. So läuft die Zeremonie ab:

Thronwechsel in Spanien Der Fahrplan zur Krönung 1/6
9.30 Uhr: Im Palast übergibt Juan Carlos an seinen Sohn Felipe.

8.30 Uhr: Spanien hat ein neues Königspaar! Schon gestern Abend trat Juan Carlos zurück und übergab den Thron damit an seinen Sohn Felipe. Heute wird der bisherige Thronfolger als König vereidigt. In einer Stunde beginnen die Feierlichkeiten mit der zeremoniellen Übergabe im Zarzuela-Palast.

Diashow: Letizia von Spanien: Ihre schönsten Bilder

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.

Die ehemalige TV-Journalistin Letizia  (geb. Ortiz Rocasolano) ist seit 2004 mit Felipe von Spanien verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Leonor und Sofia.