Madeleine, Chris O'Neill

Royals

Madeleine: Plant sie private Hochzeit?

Artikel teilen

Prinzessin will ihrem Chris fernab der Öffentlichkeit das Jawort geben. 

Es gibt wohl nichts Traumhafteres als eine richtig schöne Adels-Hochzeit! Die Märchen-Heirat von Prinz William und seiner Kate wird uns noch lange in Erinnerung und auch die Trauung von Herzog Guillaume von Luxemburg und seiner Stéphanie im vergangenen Jahr rührte uns zu Tränen. Jetzt freuen wir uns natürlich auf den Tag, an dem Madeleine von Schweden ihrem Verlobten Chris O’Neill endlich das Jawort geben wird. Doch offenbar völlig umsonst! Denn wie eine schwedische Zeitung nun berichtet, schwebt der 30-Jährigen vielmehr eine private Zeremonie ohne TV-Kameras vor, als ein öffentlicher Event mit viel Tamtam.

Herzog Guillaumes Hochzeit: Royale Gäste

Erbgroßherzog Guillaume von Luxemburg (30) heiratet Gräfin Stephanie de Lannoy aus Belgien (28). Am Freitag, den 19. Oktober, wurde standesamtlich geheiratet, am Samstag fand die große Feier in der Kathedrale statt. Hier sehen Sie die Bilder von der Traum-Hochzeit, zu der Europas Hochadel geladen ist.

Prinzessin Maxima und Prinz Willem Alexander von Holland.

Prinzessin Mary und Frederic von Dänemark.

Letizia von Spanien.

Victoria von Schweden und Prinz Daniel.

Caroline von Hannover.

König Albert II und Königin Paola.

Erbgroßherzog Guillaume von Luxemburg (30) heiratet Gräfin Stephanie de Lannoy aus Belgien (28). Am Freitag, den 19. Oktober, wird standesamtlich geheiratet, am Samstag soll die große Feier in der Kathedrale stattfinden. Hier sehen Sie die Bilder von der Traum-Hochzeit, zu der Europas Hochadel geladen ist.

Königin Silvia von Schweden.

Prinz Emmanuel de Savoie und Clotilde Courau.

Prinzessin Sophie von Wessex und Prinz Edward von Wessex.

Nach der standesamtlichen Trauung feierten Europas Royals Guillaume und seine schöne Braut bei einem glanzvollen Gala-Dinner.

Prinz Willem Alexander undd Prinzessin Maxima von Holland.

Prinz Willem Alexander undd Prinzessin Maxima von Holland.

Prinzessin Maxima von Holland.

Prinzessin Caroline von Hannover.

Prinzessin Caroline von Monaco.

Prinz Haakon und Prinzessin Mette-Marit von Norwegen.

Prinz Haakon und Prinzessin Mette-Marit von Norwegen.

Prinzessin Mette-Marit von Norwegen.

Königin Silvia von Schweden und König Carl Gustaf.

Prinz Hans-Adam und Marie von Liechtenstein.

Prinz Pavlos und Prinzessin Marie Chantal von Griechenland.

König Costantine und Königin Anne Marie von Griechenland.

Premierminister von Katar, Sheikh Hamad bin Jassim bin Jaber Al Thani.

Prinzessin Martha Louise von Norwegen.

Prinzessin Margaretha von Liechtenstein.

Prinzessin Astrid und Prinz Lorenz von Belgien.

Private Feier?
Am 8. Juni 2013 soll es soweit sein: Da will die Königstochter vor den Traualtar treten. Doch wie die Expressen nun schreibt, würde Madde am liebsten unter Ausschluss der Öffentlichkeit in der Stockholmer Schlosskapelle heiraten. Ein Plan, der den Schweden ganz und gar nicht schmeckt!

Schweden zürnt
In der Heimat hagelt es Kritik: Die jüngste Königstochter, sie seit einiger Zeit in New York lebt, solle sich gefälligst öfter in Schweden zeigen! Aber zum Glück ist noch nichts fix. Der Informationschef des Hofes bemüht sich, die Wogen zu glätten: "Es ist noch nicht endgültig beschlossen, wie alles wird. Schlussendlich ist es Madeleine, die das bestimmen darf.“ Hoffentlich entscheidet sie sich noch um! Denn so eine richtige Prinzessinnen-Hochzeit, das ist doch was Tolles!

Victoria & Madeleine: So schön strahlen sie

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

Was wäre der Nobelpreis ohne die schwedischen Prinzessinnen? Natürlich nicht weniger wichtig, aber auch nicht annähernd so schön. Thronfolgerin Victoria und ihre Schwester Madeleine bezauberten bei der Zeremonie in Stockholm mit ihren glamourösen Roben und Krönchen. Doch nichts strahlte sie wunderbar, wie das Lächeln in ihren Gesichtern. Das muss daran liegen, dass beide so glücklich sind: Victoria ist seit zehn Monaten eine stolze Mama, Madeleine hat sich vor Kurzem verlobt.

OE24 Logo