Prinz Harry, Kate Middleton

Afghanistan-Einsatz beendet

Harry."Freue mich darauf, Onkel zu werden"

Prinz über Kates Baby-Glück, das Soldaten-Dasein und seinen Nackt-Skandal.

Die Royals können aufatmen! Prinz Harrys Afghanistan-Einsatz ist endlich beendet und der 28-Jährige ist nach Hause zurückgekehrt. Worauf sich der Prinz vor allem freut? Na, darauf endlich Onkel zu werden.

"Gönne Kate ihre Privatsphäre"
Gegenüber dem Sender BBC ließ Harry seiner Freude über die Schwangerschaft von Schwägerin Kate freien Lauf: "Ich freue mich natürlich für beide sehr. Es wurde aber auch Zeit. Ich kann es kaum erwarten, Onkel zu werden. Ich sprach mit meinem Bruder und ihr. Beiden geht es sehr gut und sie sind natürlich sehr glücklich."

Diashow: Prinz Harry auf gefährlicher Afghanistan-Mission

Prinz Harry auf gefährlicher Afghanistan-Mission

×

    Eines sei dem charmanten Briten aber besonders wichtig: Die Privatsphäre der kleinen Familie. Bei seiner Mutter Diana hat er hautnah miterlebt, welche Folgen die Aufmerksamkeit der Paparazzi haben kann. "Ich hoffe, dass er und sie - aber hauptsächlich Catherine - dass sie den nötigen Schutz hat, der ihr als werdende Mutter die entsprechende Privatsphäre sichert."

    Nackt-Skandal & Soldaten-Leben
    Harry, der bereits am eigenen Leibe erfahren musste, wie labil die Privatsphäre eines Royals sein kann, sprach auch über seinen Nackt-Skandal: "Das war ein klassisches Beispiel dafür, dass ich zu viel Soldat und zu wenig Prinz bin." Sein militärischen Aufgaben nimmt Harry übrigens sehr ernst und gab auch zu, dass er sogar schon Menschen getötet habe: "Als Soldaten nehmen wir Leben - um anderes zu beschützen." Nach zwanzig harten Wochen an der Front ist er aber froh, in nächster Zeit wieder ein bisserl mehr Royal sein zu dürfen...

    Video: Prinz Harry - armer, einsamer Royal