Prinz William, Queen, Charles

Kate in Mutterschutz

Prinz William: Alleine beim Garter Day

Den Garter Day in London musste Prinz William ohne seine Kate bestreiten.

Es ist das erste Mal seit langem, dass man Prinz William wieder alleine bei einem öffentlichen Anlass zu Gesicht bekommt. Sonst immer mit der strahlenden Kate an seiner Seite, musste der Prinz zum traditionellen Garter Day in London diesmal ohne seine Frau kommen. In einem knappen Monat erwartet diese nämlich ihr erstes Kind - deshalb ist für Kate bis dahin Ruhe angesagt.

Diashow: Prinz William beim Garter Day ohne seine Kate

Die pompöse Parade zum Garter Day in London ist für das Volk und die royale Familie ein besonderes Spektakel. In traditioneller Ordenstracht - blaue Samtrobe mit dazugehörigem Hut und weißer Feder - sahen Prinz William, die Queen und Prinz Charles sehr feierlich aus. Nur eine fehlte bei diesem Anlass: Herzogin Kate. Die Schwangere absolvierte bereits ihren letzten öffentlichen Auftritt und darf sich nun bis zur Geburt des Babys zuhause ausruhen. Dem jungen Prinzen schien seine schöne Frau bei diesen Feierlichkeiten schon sehr zu fehlen.

Die pompöse Parade zum Garter Day in London ist für das Volk und die royale Familie ein besonderes Spektakel. In traditioneller Ordenstracht - blaue Samtrobe mit dazugehörigem Hut und weißer Feder - sahen Prinz William, die Queen und Prinz Charles sehr feierlich aus. Nur eine fehlte bei diesem Anlass: Herzogin Kate. Die Schwangere absolvierte bereits ihren letzten öffentlichen Auftritt und darf sich nun bis zur Geburt des Babys zuhause ausruhen. Dem jungen Prinzen schien seine schöne Frau bei diesen Feierlichkeiten schon sehr zu fehlen.

Die pompöse Parade zum Garter Day in London ist für das Volk und die royale Familie ein besonderes Spektakel. In traditioneller Ordenstracht - blaue Samtrobe mit dazugehörigem Hut und weißer Feder - sahen Prinz William, die Queen und Prinz Charles sehr feierlich aus. Nur eine fehlte bei diesem Anlass: Herzogin Kate. Die Schwangere absolvierte bereits ihren letzten öffentlichen Auftritt und darf sich nun bis zur Geburt des Babys zuhause ausruhen. Dem jungen Prinzen schien seine schöne Frau bei diesen Feierlichkeiten schon sehr zu fehlen.

Die pompöse Parade zum Garter Day in London ist für das Volk und die royale Familie ein besonderes Spektakel. In traditioneller Ordenstracht - blaue Samtrobe mit dazugehörigem Hut und weißer Feder - sahen Prinz William, die Queen und Prinz Charles sehr feierlich aus. Nur eine fehlte bei diesem Anlass: Herzogin Kate. Die Schwangere absolvierte bereits ihren letzten öffentlichen Auftritt und darf sich nun bis zur Geburt des Babys zuhause ausruhen. Dem jungen Prinzen schien seine schöne Frau bei diesen Feierlichkeiten schon sehr zu fehlen.

Die pompöse Parade zum Garter Day in London ist für das Volk und die royale Familie ein besonderes Spektakel. In traditioneller Ordenstracht - blaue Samtrobe mit dazugehörigem Hut und weißer Feder - sahen Prinz William, die Queen und Prinz Charles sehr feierlich aus. Nur eine fehlte bei diesem Anlass: Herzogin Kate. Die Schwangere absolvierte bereits ihren letzten öffentlichen Auftritt und darf sich nun bis zur Geburt des Babys zuhause ausruhen. Dem jungen Prinzen schien seine schöne Frau bei diesen Feierlichkeiten schon sehr zu fehlen.

Die pompöse Parade zum Garter Day in London ist für das Volk und die royale Familie ein besonderes Spektakel. In traditioneller Ordenstracht - blaue Samtrobe mit dazugehörigem Hut und weißer Feder - sahen Prinz William, die Queen und Prinz Charles sehr feierlich aus. Nur eine fehlte bei diesem Anlass: Herzogin Kate. Die Schwangere absolvierte bereits ihren letzten öffentlichen Auftritt und darf sich nun bis zur Geburt des Babys zuhause ausruhen. Dem jungen Prinzen schien seine schöne Frau bei diesen Feierlichkeiten schon sehr zu fehlen.

Die pompöse Parade zum Garter Day in London ist für das Volk und die royale Familie ein besonderes Spektakel. In traditioneller Ordenstracht - blaue Samtrobe mit dazugehörigem Hut und weißer Feder - sahen Prinz William, die Queen und Prinz Charles sehr feierlich aus. Nur eine fehlte bei diesem Anlass: Herzogin Kate. Die Schwangere absolvierte bereits ihren letzten öffentlichen Auftritt und darf sich nun bis zur Geburt des Babys zuhause ausruhen. Dem jungen Prinzen schien seine schöne Frau bei diesen Feierlichkeiten schon sehr zu fehlen.

Die pompöse Parade zum Garter Day in London ist für das Volk und die royale Familie ein besonderes Spektakel. In traditioneller Ordenstracht - blaue Samtrobe mit dazugehörigem Hut und weißer Feder - sahen Prinz William, die Queen und Prinz Charles sehr feierlich aus. Nur eine fehlte bei diesem Anlass: Herzogin Kate. Die Schwangere absolvierte bereits ihren letzten öffentlichen Auftritt und darf sich nun bis zur Geburt des Babys zuhause ausruhen. Dem jungen Prinzen schien seine schöne Frau bei diesen Feierlichkeiten schon sehr zu fehlen.

Die pompöse Parade zum Garter Day in London ist für das Volk und die royale Familie ein besonderes Spektakel. In traditioneller Ordenstracht - blaue Samtrobe mit dazugehörigem Hut und weißer Feder - sahen Prinz William, die Queen und Prinz Charles sehr feierlich aus. Nur eine fehlte bei diesem Anlass: Herzogin Kate. Die Schwangere absolvierte bereits ihren letzten öffentlichen Auftritt und darf sich nun bis zur Geburt des Babys zuhause ausruhen. Dem jungen Prinzen schien seine schöne Frau bei diesen Feierlichkeiten schon sehr zu fehlen.

Die pompöse Parade zum Garter Day in London ist für das Volk und die royale Familie ein besonderes Spektakel. In traditioneller Ordenstracht - blaue Samtrobe mit dazugehörigem Hut und weißer Feder - sahen Prinz William, die Queen und Prinz Charles sehr feierlich aus. Nur eine fehlte bei diesem Anlass: Herzogin Kate. Die Schwangere absolvierte bereits ihren letzten öffentlichen Auftritt und darf sich nun bis zur Geburt des Babys zuhause ausruhen. Dem jungen Prinzen schien seine schöne Frau bei diesen Feierlichkeiten schon sehr zu fehlen.

Die pompöse Parade zum Garter Day in London ist für das Volk und die royale Familie ein besonderes Spektakel. In traditioneller Ordenstracht - blaue Samtrobe mit dazugehörigem Hut und weißer Feder - sahen Prinz William, die Queen und Prinz Charles sehr feierlich aus. Nur eine fehlte bei diesem Anlass: Herzogin Kate. Die Schwangere absolvierte bereits ihren letzten öffentlichen Auftritt und darf sich nun bis zur Geburt des Babys zuhause ausruhen. Dem jungen Prinzen schien seine schöne Frau bei diesen Feierlichkeiten schon sehr zu fehlen.

Die pompöse Parade zum Garter Day in London ist für das Volk und die royale Familie ein besonderes Spektakel. In traditioneller Ordenstracht - blaue Samtrobe mit dazugehörigem Hut und weißer Feder - sahen Prinz William, die Queen und Prinz Charles sehr feierlich aus. Nur eine fehlte bei diesem Anlass: Herzogin Kate. Die Schwangere absolvierte bereits ihren letzten öffentlichen Auftritt und darf sich nun bis zur Geburt des Babys zuhause ausruhen. Dem jungen Prinzen schien seine schöne Frau bei diesen Feierlichkeiten schon sehr zu fehlen.

Die pompöse Parade zum Garter Day in London ist für das Volk und die royale Familie ein besonderes Spektakel. In traditioneller Ordenstracht - blaue Samtrobe mit dazugehörigem Hut und weißer Feder - sahen Prinz William, die Queen und Prinz Charles sehr feierlich aus. Nur eine fehlte bei diesem Anlass: Herzogin Kate. Die Schwangere absolvierte bereits ihren letzten öffentlichen Auftritt und darf sich nun bis zur Geburt des Babys zuhause ausruhen. Dem jungen Prinzen schien seine schöne Frau bei diesen Feierlichkeiten schon sehr zu fehlen.

Die pompöse Parade zum Garter Day in London ist für das Volk und die royale Familie ein besonderes Spektakel. In traditioneller Ordenstracht - blaue Samtrobe mit dazugehörigem Hut und weißer Feder - sahen Prinz William, die Queen und Prinz Charles sehr feierlich aus. Nur eine fehlte bei diesem Anlass: Herzogin Kate. Die Schwangere absolvierte bereits ihren letzten öffentlichen Auftritt und darf sich nun bis zur Geburt des Babys zuhause ausruhen. Dem jungen Prinzen schien seine schöne Frau bei diesen Feierlichkeiten schon sehr zu fehlen.

Die pompöse Parade zum Garter Day in London ist für das Volk und die royale Familie ein besonderes Spektakel. In traditioneller Ordenstracht - blaue Samtrobe mit dazugehörigem Hut und weißer Feder - sahen Prinz William, die Queen und Prinz Charles sehr feierlich aus. Nur eine fehlte bei diesem Anlass: Herzogin Kate. Die Schwangere absolvierte bereits ihren letzten öffentlichen Auftritt und darf sich nun bis zur Geburt des Babys zuhause ausruhen. Dem jungen Prinzen schien seine schöne Frau bei diesen Feierlichkeiten schon sehr zu fehlen.

Die pompöse Parade zum Garter Day in London ist für das Volk und die royale Familie ein besonderes Spektakel. In traditioneller Ordenstracht - blaue Samtrobe mit dazugehörigem Hut und weißer Feder - sahen Prinz William, die Queen und Prinz Charles sehr feierlich aus. Nur eine fehlte bei diesem Anlass: Herzogin Kate. Die Schwangere absolvierte bereits ihren letzten öffentlichen Auftritt und darf sich nun bis zur Geburt des Babys zuhause ausruhen. Dem jungen Prinzen schien seine schöne Frau bei diesen Feierlichkeiten schon sehr zu fehlen.

Die pompöse Parade zum Garter Day in London ist für das Volk und die royale Familie ein besonderes Spektakel. In traditioneller Ordenstracht - blaue Samtrobe mit dazugehörigem Hut und weißer Feder - sahen Prinz William, die Queen und Prinz Charles sehr feierlich aus. Nur eine fehlte bei diesem Anlass: Herzogin Kate. Die Schwangere absolvierte bereits ihren letzten öffentlichen Auftritt und darf sich nun bis zur Geburt des Babys zuhause ausruhen. Dem jungen Prinzen schien seine schöne Frau bei diesen Feierlichkeiten schon sehr zu fehlen.

Er vermisste seine Kate
Obwohl ihm Vater Charles und Oma Queen Elizabeth II. - in traditioneller Ordenstracht -  zur Seite standen, sah der junge Prinz ohne Kate bei der Parade schon etwas verloren aus. Nicht nur William vermisste die schöne Herzogin. Auch für das britische Volk war der pompöse Garter Day ohne Kate nicht das gleiche.

Ihre letzten öffentlichen Auftritte hat Kate bereits absolviert. In Southampton stand sie Patin bei einer Schiffstaufe und kurz darauf nahm sie auch an den Geburtstagsfeiern zu Ehren der Queen teil. Bis zur Geburt ihres Kindes werden wir die Herzogin wohl nicht mehr in der Öffentlichkeit sehen. Dafür freuen wir uns umso mehr auf den royalen Sprössling.

     

Diashow: Queen feiert Geburtstag bei "Trooping the Colour"