Herzogin Kate ist Schiffs-Patin

Sie taufte ein Schiff

Kate: Letzter Solo-Auftritt vor Geburt

In Southampton stand Kate Patin für das Schiff "Royal Princess".

Im Juli soll das erste Kind von Prinz William und seiner Kate zur Welt kommen. Es dauert also nicht mehr lange, bis wir einen ersten Blick auf das heiß ersehnte Baby werfen können. Während andere Frauen so knapp vorm Entbindungs-Termin schon längst nicht mehr arbeiten würden, tauft Kate mal schnell im Vorbeigehen ein Kreuzfahrtsschiff. Dies soll nun aber auch ihr letzter öffentlicher Solo-Auftritt vor der Geburt sein.

Diashow: Kate: Letzter Solo-Auftritt bei Schiffs-Taufe

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Prinz Williams schwangere Frau absolvierte noch einen letzten Auftritt alleine, bevor sie in den inoffiziellen Mutterschutz gehen darf. In Southampton taufte die werdende Mama - das Kind soll Mitte Juli auf die Welt kommen - ein Kreuzfahrtsschiff auf den Namen "Royal Princess". Sie hielt eine kurze Rede, schnitt danach traditionsgemäß ein Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen.

Sie ist die beste Wahl
Herzogin Kate stand Patin für das Kreuzfahrtsschiff "Royal Princess" und wie es bei einer traditionellen Schiffs-Taufe der Fall ist, hielt die schwangere Kate eine Rede, schnitt das Band durch und ließ eine Sektflasche am Schiff zerschellen - und sie hatte sichtlich Spaß dabei.

"Wir sind erfreut, dass die Herzogin unser Schiff tauft und können uns keine bessere Art vorstellen, die britischen Wurzeln unserer Firma zu feiern", sagte der Präsident von "Princess Cruises". Tatsächlich! Wer, außer Kate, wäre besser dazu geeignet, für ein Schiff mit diesem klingenden Namen Pate zu stehen?

     

Diashow: Queen feiert Thronjubiläum mit Will & Kate

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.

Mit einem feierlichen Gottesdienst der Krönung der britischen Königin vor 60 Jahren gedacht worden. In der Westminster Abbey, in der Elizabeth II. am 2. Juni 1953 gekrönt worden war, kamen rund 2.000 Gäste zusammen. Unter ihnen waren auch Prinz William und seine hochschwangere Ehefrau Catherine, Prinz Harry sowie Prinz Philip, der einem Empfang am Vorabend noch wegen Unwohlseins ferngeblieben war.