philippe_cornish_pps

Reese Witherspoon

Sex-SMS als Grund für Ehe-Aus

Jetzt ist es raus: Nicht Entfremdung, der oftmals typische Grund bei Promi-Trennungen, sondern heiße SMS sollen der Grund für das Ehe-Aus von Reese Witherspoon und Ryan Philippe gewesen sein.

Vor ein paar Tagen ist es offiziell geworden: Oscar-Preisträgerin Reese Witherspoon und ihr Ehemann Ryan Philippe trennen sich. Im verflixten siebenten Jahr. Und dabei hatten die beiden immer als absolutes Traumpaar gegolten, haben zwei süße Kinder - die siebenjährige Ava und den dreijährigen Deacon.

Hieß es zuerst, Ryan habe wohl den Oscar-Gewinn seine Gattin nicht verkraften (dies soll auch der Grund für die Trennung von Hilary Swank und Chad Lowe, wollen britische Boulevard-Zeitungen jetzt den wahren Grund für das Ehe-Aus gefunden haben: schlüpfrige SMS, die Ryan an Schauspiel-Kollegin Abbie Cornish geschickt haben soll.

Die beiden standen erst vor kurzem gemeinsam für „Stop Loss“ vor der Kamera. In dem Streifen geht es um einen Soldaten (Philippe), der sich nach einem Einsatz im Irak weigert, wieder in den Kampf zu ziehen.

SMS am BlackBerry
Jedenfalls: Reese habe die verhängnisvollen SMS nach der der New-York-Premiere von Philippes Film "Flags of our Fathers" entdeckt. "Als sie ins Hotel zurückkamen, fand Reese Ryans BlackBerry und las die Nachrichten", berichtete ein Insider. Das sei das Aus für die Ehe gewesen.

Obwohl Abbies Sprecher sofort eine Affäre dementierte – „Sie sind nur Kollegen, das ist alles.“ – ließ sich Reese nicht besänftigen. Schließlich hat es auch Gerüchte gegeben, dass sich ihr Ehemann mit der Australierin heimlich in einem Restaurant in Austin getroffen habe – und es dort ziemlich zur Sache gegangen sei.

Damit endet für Reese ihr Ehe in einem Jahr, in dem sie beruflich auf der Spitze steht: Im März war sie für ihre Rolle als Johnny Cashs Ehefrau June Carter-Cash in "Walk the Line" mit dem Oscar als beste weibliche Hauptdarstellerin geehrt worden.