„Der Knochenmann“ und „Silentium“

Mordfälle

Brenner im Doppelpack im ORF

„Der Knochenmann“ und „Silentium“ – der ORF zeigt zwei Wolf Haas Verfilmungen.

„Jetzt ist schon wieder etwas passiert.“ Den legendären Anfangssatz aus den „Brenner“-Krimis von Wolf Haas gibt es heute gleich zwei Mal zu hören. Der mürrische Privatdetektiv Brenner (Josef Hader) und sein Freund Berti (Simon Schwarz) ermitteln in zwei Fällen.

In Der Knochenmann (20.15 Uhr) ist ein Mann namens Horvath verschwunden. Die einzige Spur führt zum „Löschenkohl“, einer Brathendelstation, die weit über die lokalen Grenzen hinaus bekannt ist. Im „Löschenkohl“ verdreht nicht nur die junge Wirtin (Birgit Minichmayr) Brenner den Kopf, er entdeckt im Keller auch eine rätselhafte Knochenmehlmaschine.

Eine vermeintliche Selbstmordserie erschüttert in Silentium (22.25 Uhr) Salzburg. Bei ihren Ermittlungen tun sich Brenner und Berti Abgründe in der Mozartstadt auf.