Circus HalliGalli mit Elyas M'Barek

"Fack Ju Handy"

Elyas M'Barek entschuldigt sich bei Lanz

Im "Circus HalliGalli" sprach der Mimie über seinen Handy-Eklat bei "Wetten, dass ...?".

Am 18. November ging es einmal beschaulicher in der ProSieben-Show "Circus HalliGalli" zu. Zu Gast bei Joko und Klaas war dieses Mal der Schauspieler Elyas M'Barek. Er ist zurzeit mit dem Film "Fack Ju Göthe" im Kino zu sehen und glänzte bei Markus Lanz vor zwei Wochen in der "Wetten, dass ...?"-Show. Dort fiel er wegen seines schlechten Benehmendes, er hatte ständig sein Handy in der Hand, auf. Nun entschuldigte sich der Mime bei Lanz bei den beiden Spaßvögeln.

Fotos von der "Fack ju Göthe"- Premiere


© oe24
Elyas M'Barek entschuldigt sich bei Lanz

Späte Einsicht
Vor rund zwei Wochen saß der Kino-Star auf dem Wettsofa bei Markus Lanz. Anstelle bei der Sache zu sein und die Show mit großem Enthusiasmus zu verfolgen, zückte der 31-Jährige sein Handy aus der Hosentasche und fing an, seine Impressionen von der Show hinaus in die Welt zu twittern. In einem Bild Interview vor ein paar Tagen wurde er bereits darauf angesprochen, ob man so etwas den machen darf, so einfach während man in einer Show sitzt mit dem Handy zu spielen. "Nee, aber man hat ja gesehen, dass bei dem Gespräch zwischen Lanz und mir relativ schnell die Luft raus war", erklärte er damals noch sein Verhalten. Doch ein paar Tage später kam nun doch die Einsicht, dass er sich ein wenig daneben benommen hat und aus dem Grund nutzte er den Auftritt bei Joko und Klaas um sich zu entschuldigen.

Live-Entschuldigung in der ProSieben-Manege
Als er nun am 18. November bei den beiden Herrschaften im "Circus HalliGalli" zu Gast war, spürte er das Verlangen, ein paar klärende Worte an Markus Lanz zu richten. "Markus, es tut mir wirklich leid...“, fing er an, wurde aber von einem Kamerawechsel abgelenkt und unterbrochen. Somit musste er noch einmal von vorne beginnen.  "Herr Lanz, ich entschuldige mich förmlich für meine Twitterei und meine Unaufmerksamkeit. Ich wollte wirklich unhöflich sein“, zeigte er sich reumütig. Hörte man allerdings genauer hin, war es eher ein Geständnis. Denn das Wörtchen nicht fehlte bei der Entschuldigung. Da scheint doch ein wenig Bad Boy-Verhalten von den Dreharbeiten zu "Fack Ju Göthe" hängen geblieben zu sein.

Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

Die TV-Highlights des Jahres 2013

×