Cro sticht Praktikanten spontan ein Tattoo

Bei Circus Halligalli

Cro sticht Praktikanten spontan ein Tattoo

Hieb- und stichfest muss man wohl sein, wenn man für Joko und Klaas arbeitet.

In einer Show wie "Circus Halligalli" ist alles möglich. So wurde eine WG von Cro-Fans kurzerhand zu einem Sleep & Greet kurzerhand um zwei Uhr früh aus dem Bett geklingelt. Neben Joko und Klaas stand natürlich auch Rapper Cro mit in der Tür. Abgesehen von einer eingeweihten Mitbewohnerin waren alle sprachlos.

Besonderes Autogramm
So sprachlos, dass sich auch prompt keiner meldete als Cro anbot, jemandem ein Autogramm der besonderen Art zu geben. Vielleicht wird die Zurückhaltung der WG-Bewohner ein wenig offensichtlicher, wenn man dazu sagt, dass besagtes Autogramm ein Tattoo, gestochen von Cro höchstpersönlich, werden sollte. „Macht euch keine Sorgen, ich habe das noch nie gemacht", versucht Cro die Gruppe zu ermutigen, erstaunlicherweise erfolglos.

Kleiner Panda
Weil es aber natürlich doof und nicht zurletzt unhöflich wäre, den Rapper ungetaner Arbeit nach Hause zu schicken, wird einfach Jokos Praktikant Farid ausgewählt, sich erzwungenermaßen freiwillig zu melden. Die schwache Gegenwehr bleibt vergebens. Auf Drängeln seines Chefs, muss Farid schließlich sein Bein frei machen. In Nullkommanichts hat der Praktikant eine kleine Pandamaske auf der Wade. „Voll gut!“, urteilt Joko, während sich Farid wohl jetzt schon Gedanken darüber macht, ob er einen guten Lasertherapeuten kennt.

Der nächste Prominente, der sich bei "Circus Halligalli" als Tätowierer versuchen darf, wird übrigens Peter Maffay sein.

Diashow: Die TV Highlights des Jahres 2014

Die TV Highlights des Jahres 2014

×