Dancing Stars

Ausblick

Dancing Stars: Wer die besten Chancen hat

Dancing Stars. Wer ab 1. März 2013 die besten Chancen  auf den Titel hat.

Im Frühjahr bietet der ORF wieder seinen sichersten Quoten-Garanten auf: Wenn am 1. März die mittlerweile achte Staffel von Dancing Stars startet, ist der Erfolg fast sicher – obwohl die Titulierung Star für einige der bisher bekannten Tänzer etwas übertrieben scheint.

Diashow: Das sind die 'Dancing Stars' 2013

Die Promi-Tänzer im Check
Ganz bestimmt trifft sie auf Rudi Roubinek zu, dem Obersthofmeister Seiner Majestät, von und zu Seyffenstein. Prognose: Der 
Comedian hat mit Sicherheit Potenzial fürs Finale. Der farbigste Kandidat ist Biko Botowamungo, einst Heumarkt-Catcher (Dr. Biko), dann boxender Olympiateilnehmer für Österreich, jetzt Gottesmann. Schafft er’s tänzerisch, hat er hohes Kult-Potenzial. Der umfangreichste Tänzer ist Gerald Pichowetz, legendärer „Fünfer“ („Bim Bim“) aus dem Kaisermühlen-Blues. Hält er’s konditionell durch, schafft er’s in die Top 5.

Liebespaar im Ballroom
Das seit Langem Schönste, was das Tanzparkett zu bieten hat, ist Marjan Shaki. Die Musical-Beauty hat locker Final-Potenzial. Erstmals tanzt in der Show ein Liebespaar gegeneinander. Der Lebenspartner von Marjan Shaki, Lukas Perman tritt ebenfalls an. Der Musical-Star ist ein Geheimfavorit. Sie hat zwar WM-Silber in der Abfahrt geholt, ist jedoch vor allem Jüngeren unbekannt: Ex-Skirennläuferin Kathrin Gutensohn, für Österreich und Deutschland am Start, ist klare Außenseiterin. Erstrunden-Aus-Gefahr oder doch die große Überraschung.

Finale
Die restlichen Kandidaten sollen im Laufe der kommenden Wochen gefunden werden. Im ORF verspricht man eine „schöne und schlagzeilenträchtige Frau“. An einem Prinzip wird auch in Staffel 8 nicht gerüttelt – wie ein Insider verrät: Im Finale stehen immer der Publikumsliebling und der (die) beste Tänzer(in).