Verletzt

"Dancing Stars": Erik Schinegger steigt aus

Erik Schinegger muss aufgrund einer Verletzung aus der Show ausscheiden.

spunQ:Video id="140806449"/>

Der 65-jährige Ex-Skifahrer Erik Schinegger muss "Dancing Stars" verletzungsbedingt  verlassen. Ein Muskelfaserriss im Oberschenkel zwang ihn dazu aufzugeben. Der Ausfall führt dazu, dass in der nächsten Show keines der Paar aus der Show gewählt wird. Beim geplanten Doppel wird Profitänzer Thomas Kraml, der mit Andrea Buday bereits ausgeschieden ist, als Partner von Lenka Pohoralek einspringen.

Ende trotz Topmotivation
Damit verliert die ORF-Show einen absoluten Publikumsliebling. Schinegger begeisterte die Zuseher bei seinen Auftritten mit Partnerin Lenka Pohoralek durch Witz und Charme. Erik Schinegger zeigt sich geknickt. Doch er weiß, dass es so vernünftiger ist. Würde er das Training fortsetzen, bestünde die Gefahr einer Verschlechterung, im schlimmsten Fall könnte der Muskel sogar ganz reißen. Zum Ende gibt er sich zwar traurig, ist aber dankbar für die schöne Zeit. "Ich bedanke mich aber auf jeden Fall beim Publikum und meinen Fans für die tolle Unterstützung", sagt er im ORF-Interview.

Von Erika zu Erik
Der 1948 in Agsdorf in Kärnten geborene Erik Schinegger sorgte in den 60er Jahren für Aufsehen, als aus der Weltmeisterin Erika ein Mann wurde. Damals wurde bei der damals noch als Frau antretenden Schirennläuferin Pseudoheraphroditismus diagnostiziert. Das bedeutet, dass Erika aufgrund von nach innen gewachsender Geschlechtsteile zwar genetisch stets männlich war, rein äußerlich aber für ein Mädchen gehalten wurde. Dies war jahrelang unendeckt geblieben. Nach der Diagnose ließ sich Schinegger umoperieren und lebt seither als Mann. Der Weltmeistertitel, den er 1966 noch als Erika gewann wurde ihm jedoch nicht aberkannt.

Diashow: Dancing Stars: Das war die sechste Show