"Dancing Stars": Für sie wird es eng

Wackelkandidaten

"Dancing Stars": Für sie wird es eng

Fadi Merza & Gery Keszler müssen besonders viel Gas geben.

Neue Woche, neues Glück bei den "Dancing Stars". Denn trotz Oster-Feiertage machen die Promis in puncto tanzen keine Pause. Statt wie gewohnt am Freitag (25. März) stellen sich die Stars am Samstag (26. März) der strengen Jury. Letzte Woche musste Thomas May die Show verlassen und auch diesmal dürfen leider nicht alle in der Sendung bleiben. Doch wer muss diesmal gehen? Großer Wackelkandidat der vierten Folge ist Fadi Merza.

Wer muss gehen?
Der Thaiboxer muss mit Conny Kreuter eine Quickstep zu "Suddenly I See" aufs Parkett legen und wird dabei wohl an seine tanztechnischen Grenzen stoßen. Schon bei seinen zwei ersten Tänzen hagelte es von der Jury Kritik und nur wenige Punkte. Die Quickstep-Hopser wollen ihm nicht so ganz gelingen und mit der Simultanität hat er auch so seine Problemchen. Hatte er in der letzten Sendung noch viel Glück und zumindest mehr Anrufer als Thomas May, könnte es diesmal richtig eng für ihn werden.

Am Ende der dritten Sendung musste auch Gery Keszler zittern. Dafür trainiert er seinen nächsten Tanz, eine Jive zu "Je veux" noch viel intensiver, um Jury und Publikum von sich zu überzeugen und noch weiter dabei sein zu dürfen. Doch auch der Life Ball-Chef zählt leider zu den Wackelkandidaten der nächsten Sendung.

Sichere Damen
Die Damen können sich unterdessen noch ein Weilchen in Sicherheit wiegen. Vor der Jury machen Nina Hartmann, Sabine Petzl, Verena Scheitz und Heidi Neururer eine gute Figur und Jazz Gitti ist und bleibt einfach der Publikumsliebling.

Wer ist ihr Dancing Stars-Favorit? Stimmen Sie ab!

Diashow: Dancing Stars: Die dritte Show

Dancing Stars: Die dritte Show

×