Maxl

ATV-Reality-Doku-Star

Gemeindebau-Maxl gründet Partei

Kult-Gemeindebau-Bewohner startet Wahlkampf und geht auf Stimmenfang.

Maxl aus Wien Simmering ist den Fans der beliebten ATV-Reality-Doku "Wir leben im Gemeindebau" sicher bestens bekannt. Neben seinem Mitwirken in dem ATV-Format mit Kultstatus  geht der Gemeindebau-Bewohner auch seiner großen Leidenschaft, der Politik nach. Nachdem er aber nicht nur gerne politisiert, sonder auch aktiv sich damit beschäftigt, legt der ATV-Hobby-Politiker nun alle Weichen für seine zukünftige politische Karriere und will eine Partei gründen.

Maxl auf Stimmenfang
Dafür benötigt er allerdings Unterschriften. Um auf sich aufmerksam zu machen, hat er bereits eine eigene Facebook-Seite "Maxl für Simmering" ins Leben gerufen, die ihm bei seiner Mission helfen soll. In nur kürzester Zeit der der "Berufspolitiker" in spe sage und schreibe 5.000 Menschen mobilisieren können, die seine Seite im sozialen Netzwerk bereits geliked haben. Ganz alleine kämpft der wackere Maxl allerdings nicht um Wählerstimmen: Ramona und Erhard (bekannt aus der TV-Serie) sind bereits Parteimitglieder und unterstützen ihn tatkräftig.

Maxl für Simmering
Genau so wie sein Facebook-Account heißt, ist auch der Name seiner Partei. Um noch mehr potentieller Wähler für sich zu gewinnen wird Maxl sich bald aufmachen und durch die heimische Disco-Szene touren um dort volksnahe auf die Probleme seiner Mitmenschen eingehen zu können. So kämpft er etwa für die Abschaffung der Alkoholsteuer oder auch mit dem Spruch "Kein Gackerl fürs Sackerl" – eine Anspielung auf die Hundstrümmerl-Problematik in Wien – für sauberere Gehwege. Demnächst soll es das erste offizielle Wahlkampf-Video der Liste "Maxl für Simmering" geben. Da kann man dem Gemeindebau-Bewohner nur alles Gute für seine politische Karriere wünschen.

Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

Die TV-Highlights des Jahres 2013

×

    Hier geht es zu den spannendsten Videos des Tages.