Zweite Staffel "House of Cards" ab Februar auf Sky

Mit Video

"House of Cards": Trailer für zweite Staffel aufgetaucht

Die erste Staffel mit Kevin Spacey in der Hauptrolle lief bereits im ORF.

Hollywood-Star Kevin Spacey (54), hat sich für seine Rolle als intriganter Kongressabgeordneter in der Serie "House of Cards" "von denen inspirieren lassen, die als Bastarde gelten", etwa von dem strengen Verhandler und Ex-US-Präsidenten Lyndon B. Johnson. "Die Leute mochten ihn nicht, weil er ein harter Hund war", so Spacey zum Magazin "GQ". Abseits vom großen Interview mit dem Hauptdarsteller ist nun auch der Trailer der zweiten Staffel im Internet aufgetaucht.

Hier der Treiler zur zweiten Staffel "House of Cards"



Spacey überzeugt auf allen Ebenen
Spacey spielt in der von Netflix gestreamten und auch im ORF laufenden Serie die Hauptrolle des demokratischen Abgeordneten Frank Underwood. "Politikerseelen bieten guten Stoff. Die USA, ihre Politik und ihre Präsidenten besonders. Sie waren schon immer das beste Material für gutes Drama." Den jüngsten Serien-Boom und die Tendenz hin zu Fernsehen und Internet sieht der Schauspieler pragmatisch. "Künstler gehen immer dorthin, wo die Dinge wachsen können. Und nicht dahin, wo die Dinge stillstehen." Wann sich das "House of Cardes" wieder in das heimische TV bewegt, ist noch unlklar. Einen Austrahlungstermin für die zweite Staffel hat der ORF noch nicht genannt. In den USA startet sie hingegen im Februar.

Diashow: Die TV Highlights des Jahres 2014

Die TV Highlights des Jahres 2014

×