Promi Shopping Queen

Promi Shopping Queen

Kretschmer schickte Ladys zum Blind Date

Nina Moghaddam, Sandra Thier, Natalie Horler & Jenny Elvers kämpften um die Krone. 

Am Sonntag , den 9. Jänner, war es wieder soweit. Der deutsche Star-Designer schickte im Zuge seiner Vox-Show "Promi Shopping Queen" vier heiße Promi-Ladys los um das perfekte Outfit zu finden. Dabei bekamen dieses Mal Nina Moghaddam, Sandra Thier, Natalie Horler und Jenny Elvers jeweils 500 Euro in die Hand und mussten sich zum Thema "Blind Date" die perfekte Gardarobe überlegen.

Von Klassisch bis langweilig
Dabei legte sich die Moderatorin Nina Moghaddam in ihre Heimatstadt Köln voll ins Zeug und ließ die Klassen in den Shopping-Meilen ordentlich klingeln. Die 33-Jährige ershoppte sich schlussendlich ein Outfit im klassisch-eleganten Look und als besonderes Erkennungszeichen eine Maske. Als zweite ins Rennen um die Shopping Krone wurde  RTL 2-News-Anchorwoman  Sandra Thier ins Rennen geschickt. Die gebürtige Grazerin dachte sich als Motto für ihr Blind Date ein Ausflug zum Riesenrad aus. Als Shoppingbegleiter unterstützte sie dabei Benjamin, seines Zeichens Adelsexperte und guter Freund. Doch Guido zeigte sich weniger angetan, von der Auswahl und kommentierte Sandras Stil mit den Worten "Ich finde das so langweilig, dass ich das gar nicht in Worte ausdrücken kann!"

Horlers Zirkus-Parade
Als dritte schickte Kretschmer die Sängerin Natlie Horler auf den Laufsteg. Sie lud zuvor in ihrer Heimatstadt Bonn ein und stürzte sich dort in den Kaufrausch. Die "Cascada"-Sängerin  zeigte voller Elan, was sie modetechnisch zu bieten hat - nämlich vor allem Glitzer: Strasssteine und Pailletten soweit das Auge reicht. "Die hat aber echt Klamotten, sieht ja aus wie ein Theaterfundus", smeinte Guido. Die 32-Jährige wollte mit ihrem Blind Date nicht ins Theater, sondern in den Zirkus zu den Elefanten und wählte deshalb ein gestreiftes Glitzerkleid  - sehr zum Leid von Kretschmer.  "Nee, nee. Bitte nicht. Das ist so wie ein geflohener Sträfling", lautete sein Feedback zum eigenwilligen Fummel der Musikerin.

Jenny Elvers: Letzte Dame an Catwalk
Den krönenden Abschluss machte Jenny Elvers. Sie begrüßte den Star-Designer im Rheinbach, stellte aber im Vorfeld klar, dass für sie im realen Leben keine Blind Dates in Frage kommen würden. Sie hatte bislang kein Treffen dieser Art und dabei soll es auch in der Zukunft bleiben. Und dennoch gab die TV-Beauty alles um ihrem Ziel, Promi Shopping Queen zu werden, ein Stückchen näher zu kommen. Die Ladenauswahl war zwar klein, aber fein und Jenny wusste genau, was sie wollte. Zielstrebig griff sie zu einer bunten Blusenauswahl.  "Ja, ich sag ja, Jenny ist ein Blusenmädchen - die hat immer viel Bluse getragen. Eine gute Bluse kann alleine ganz viel erzählen. Die kann mit einer Hose ganz schick sein. Die kannst du mit einem Rock kombinieren", lobte Kretschmer ihre Auswahl. Schlussendlich glänzten dann alle vier Ladys am Laufsteg der Vox-Show. Doch es kann normalerweise nur eine siegen. Doch diesmal machte Kretschmer eine Ausnahme und setzte sowohl Nina Moghaddam als auch Jenny Elvers das Krönchen auf.

Diashow: Die TV Highlights des Jahres 2014

Die TV Highlights des Jahres 2014

×