Nadine über "Song Contest"- Finalisten

Songs als Video

Nadine über "Song Contest"- Finalisten

Alle Infos zu den österreichischen Kandidaten, alle Lieder zum Anhören.

Schräger Typ, Ohrwurm-Song oder heiße Bühnenshow? Nadine Beiler (21) weiß aus erster Hand, worauf es beim Song Contest ankommt: Im Vorjahr vertrat die Tirolerin Österreich in Düsseldorf, schaffte es mit The Secret Is Love im Finale immerhin auf den 18. Platz.

Diashow: Die zehn Kandidaten für Baku

Die zehn Kandidaten für Baku

×

    Nadines Favoriten für Baku 2012
    Conchita oder !DelaDap. „Ein bisschen auffallen müssen wir schon, sonst gehen wir unter“, ist Nadine überzeugt. Und kürt als erste Favoritin auch gleich ein absolutes Unikat – Conchita Wurst: „Ihr Lied That’s What I Am ist super und wenn man Conchita anschaut, ist sie doch wie für den Song Contest gemacht“, schwärmt Nadine, die mit Frau Wurst – früher Tom Neuwirth – seit Starmania-Tagen eng befreundet ist: „Tom hat mir voriges Jahr die Daumen gedrückt, jetzt hoffe ich, dass es heuer für ihn klappt.“

    Freilich: Die Konkurrenz schläft nicht. Nadine: „Ich würde es auch den Track­shittaz gönnen, dass sie diesmal die Ausscheidung gewinnen – oder !DelaDap. Mit ihnen könnten wir punkten, weil in der Band so viele Nationen sind.“


    Diashow: Song Contest 2012

    Song Contest 2012

    ×

      Zuschauer-Voting
      Am 24. Februar küren die ORF-Zuschauer den Austro-Starter. Nadine wird den Song Contest diesmal im Fernsehen mit verfolgen. Ihr Wunsch: „Ich hoffe, dass wir heuer wieder ins Finale kommen. Ein Sieg wäre natürlich super, aber da sollte man schon realistisch bleiben.“

      Die „Song Contest“-Starterin 2011 
verrät ihre Favoriten für Aserbaidschan.

      Valerie: „Ihr Lied ist ganz anders als der Rest, deshalb fällt es auf. Aber ob es zum ,Song Contest‘ passt? Ich glaube eher nicht. Dafür ist es mir fast zu unspektakulär.“

      Krautschädl: „Die Outfits sollten sie noch überdenken, aber auf der Bühne gefallen sie mir gut. Man merkt, dass sie Spaß haben. Aber ob Rock beim ,Song Contest‘ ankommt?“

      Papermoon: „Ich mag die Band total gern, weil ich mit ihr aufgewachsen bin. Aber das Lied ist bei mir nicht hängen geblieben. Positiv finde ich, dass sie dreisprachig singen.“

      James Cottriall: „Ich bin überrascht, dass er mitmacht. Im Vorjahr wollte er ja überhaupt nicht. Singt live sehr gut, aber das Lied hat mich nicht besonders überzeugt.“

      N. Schneider: „Ein cooler Typ! Ein bisschen wie Richard Klein, der im Vorjahr mitgemacht hat. Allerdings: An das Lied kann ich mich nach einem Mal hören nicht erinnern.“

      Blockstars: „Ich bin sehr gespannt auf den Song. Deutscher Rap beim ,Song Contest‘ wäre mal was anderes. Und dank Sido gibt es sicher Stimmen aus Deutschland.“

      Mary Broadcast Band: „Die gefallen mir super. Das Lied ist sehr nett, die Chöre sind toll, die Band sympathisch. Bei ihnen habe ich mich sehr gut unterhalten. Gute Chancen.“

      !DelaDap: „Ein heißer Kandidat! Könnten international punkten, weil in der Band so viele verschiedene Nationalitäten sind.“

      Trackshittaz: „Lukas ist eine Rampensau, ich mag ihn. Aber ob es international auch ankommt?

      Umblättern: Alle Songs als Video

       

      Conchita Wurst singt "That´s What I Am"

      James Cottriall singt "Stand Up"

      !DelaDap singen "Crazy Swing"

      Trackshittaz “Woki mit deim Popo”

      Krautschädl singen "Einsturzgefohr"

      Papermoon singen "Vater, Father, Mon Pere"

      Norbert Schneider sing "Medicate My Blues Away"

      Valerie singt "Comme Ça"

      Mary Broadcast Band singt "How can You Ask Me!"

      Und hier noch ein Mix-Clip zum "Song Contest"