Wanderhure: Verlogene Historienschnulze

TV-Kritik von Karl Löbl

Wanderhure: Verlogene Historienschnulze

ÖSTERREICH-Kolumnist Karl Löbl schreibt über die Wanderhure.

Die Rache der Wander­hure. Vor anderthalb Jahren hatte die hübsche Schauspielerin Alexandra Neldel als Wanderhure Topquoten. Die Fortsetzung der Erfolgsstory von damals ist nicht minder kitschig. Macho-Gehabe, Intrigen, Zweikämpfe, Überfälle, Gedächtnisverlust, Fanatiker und Liebende – alles in mittelalterlicher Verkleidung und neuzeitlicher Schminke.

„Mein Kleinjungenherz schlägt höher, dass ich diese Geschichte inszenieren darf“, gesteht Regisseur Hansjörg Thurn. Der Aufwand, der ihm gestattet wurde, ist freilich größer, als man ihn kleinen Jungen sonst zubilligt. Wofür? Für eine verlogene Historienschnulze. Aber auch sie wird gefallen haben.

Diashow: Die Rache der Wanderhure

Die Rache der Wanderhure

×

     

    Mittelalter-Epos

    Mit blutigen Schlacht- und heißen Sexszenen war das Mittelalter-Epos Die Rache der Wanderhure gewürzt. Alexandra Neldel, die schon im ersten Teil der Huren-Sage die Titelrolle spielte, zog in der Fortsetzung des Publikums-Hits in den Krieg, um ihren angeblich in der Schlacht gefallenen Ehemann zu suchen.

    Topquoten
    Im Schnitt 940.000 Zuschauer verzeichnete die Wanderhure im Herbst 2012 und galt damit als einer der Überraschungs-Hits im gesamten TV-Jahr. Rasch war klar, dass es eine Fortsetzung der Erfolgsverfilmung geben wird. Erneut bescherten Neldel und Die Wanderhure dem ORF einen Zuschaueransturm. Allerdings konnte der Sender aufgrund technischer Probleme bei der Auswertung gestern Nachmittag keine exakten Seherzahlen liefern.

    Ein Erfolg für Sat.1
    In Deutschland verzeichnete Sat.1 einen Schnitt von 8,01 Millionen Zuschauern. Das bescherte dem Privatsender den Tagessieg. Damit lag der zweite Teil allerdings um rund 1,7 Millionen Seher hinter dem ersten Teil.

    Fortsetzung
    Nach dem Erfolg von Teil 1 wurde bereits vor der Ausstrahlung des zweiten Teils eine erneute Fortsetzung für Die Wanderhure fixiert. Schon im April sollen die Dreharbeiten für eine neue Episode starten. Alexandra Neldel wird wieder in der Titelrolle zu sehen sein.