Prinz William ist Pilot.

Junggesellenabschied

William flog mit Militärhubschrauber zu Party

Das Verteidigungsministerium erklärt, der Flug war Teil seiner Pilotenausbildung. Auf der wilden Feier zeigte der Prinz seine Boxershorts.

Prinz William (25) ist mit einem Militärhubschrauber selbst zu einer privaten Party geflogen. Der britische Thronfolger und ausgebildete Militärpilot sei von der Londoner Innenstadt zu einem Junggesellenabschied auf der Isle of Wight in Südengland geflogen, bestätigte das britische Verteidigungsministerium am Dienstag.

Teil der Pilotenausbildung?
Dabei hatte er kurz nach der Zeremonie zu seiner erfolgreichen Ausbildung zum Militärflieger am vergangenen Freitag auch seinen Bruder Prinz Harry (23) mitgenommen. Beide flogen mit einem Chinook, einem großen Transporthubschrauber, zu der Feier ihres Cousins Peter Phillips, dem Sohn von Prinzessin Anne. Das Ministerium betonte, der  Einsatz, bei dem auch ein Trainer dabei war, sei ein Teil von Williams Piloten-Ausbildung und lange geplant gewesen

Bei dem Junggesellenabschied soll es, so die britische Sun, wild zugegangen sein (oe24 berichtete). Bei einem Trinkspiel ließ der Zweite in der britischen Thronfole seine Hose fallen.