Alkolenker war mit 2,7 Promille unterwegs

Im Burgenland

Alkolenker war mit 2,7 Promille unterwegs

Sieben von 600 Lenkern bei Schwerpunktaktion alkoholisiert angehalten.

Die burgenländische Exekutive hat in der Nacht auf Sonntag im Rahmen einer Schwerpunktaktion gegen Alkolenker einen stark betrunkenen Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Ein 47-Jähriger war im Bezirk Oberpullendorf mit 2,7 Promille Alkohol im Blut unterwegs. Fünf weitere von insgesamt 600 Autofahrern waren ebenfalls mit mehr als 0,8 Promille unterwegs und mussten den Führerschein abgeben. Ein Lenker hatte über 0,5 Promille und wurde angezeigt, so die Landespolizeidirektion Burgenland am Sonntag.

Eine Verkehrsübertretung ganz anderer Art ahndeten die Verkehrspolizisten in Rudersdorf (Bezirk Jennersdorf). Ein Lkw-Lenker wollte die Jagdbeute einer Treibjagd nach Oberösterreich bringen. Der Lastwagen war jedoch mit mehreren Hirschen, Rehen, Mufflons und insgesamt 134 Wildschweinen schwer überladen und wies außerdem Sicherheitsmängel auf. Die Beamten nahmen an Ort und Stelle die Kennzeichentafeln ab und untersagten die Weiterfahrt.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten