Andi SCHICKER

Tragödie um Ex-U21-Kicker

Fußballer nach Böller-Unfall Hand amputiert

Ein Polizist hörte vom Wachzimmer aus einen Knall – und fand den verletzten Kicker

Die dramatischen Ereignisse um den Ex-U 21-Teamspieler Andi Schicker spielten sich in der Nacht auf Sonntag in der Herzog-Ernst-Gasse in Bruck an der Mur ab: Dort hantierte der 28-Jährige mit einem Freund auf der Straße mit illegalen Böllern. Dabei explodierte eine Rakete in seinen Händen und zerfetzte sie regelrecht. Der Polizist aus dem nahen Kommissariat reagierte rasch – die Rettung war binnen Minuten vor Ort und der Fussballer (der zuletzt beim SV Horn im Waldviertel spielte)  wurde mit Blaulicht ins LKH Graz gebracht.

Bei der stundenlangen Operation konnte, wie der Verein Sonntagabend bestätigte, nur eine Hand gerettet werden. Die linke musste sogar amputiert werden. Weitere Operationen sind notwendig.

 


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten