Salzburg Demo Black Lives Matter

Anti-Rassismus-Demos:

Tausende marschierten in den Landeshauptstädten auf

Bregenz, Innsbruck und Co.: Nach der Mega-Demo in Wien wurde es auch in den Bundesländern laut.

Nach der Großdemonstration in Wien am Donnerstag fanden am Samstag auch in den beiden westlichen Bundesländern Tirol und Vorarlberg Demonstrationen gegen Rassismus statt. In Innsbruck versammelten sich nach Angaben der Polizei etwa 4.000 Personen am Landhausplatz, in Bregenz, wo die Kundgebung erst am späten Nachmittag begann, waren es mehrere Hundert.

Im Anschluss an die Kundgebung am Innsbrucker Landhausplatz wurde zu einem Demonstrationszug durch die Innenstadt aufgerufen. Beide verliefen ohne Zwischenfälle, sagte ein Polizeisprecher gegenüber der APA.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

It‘s 2020.. and I‘m so sad that after decades of fighting, we still have to do it. Racism is so deep in our system that we don‘t even recognize it. Have you started self-reflecting? Do you even know.. that it‘s common in Tyrol/Austria people use the N-word for drinks and desserts or meals? Do you EVEN KNOW how much pain behind that word is? How can you just use it to compare something with it like having a tan or call each other that way like he‘s your bro. No it‘s not ok! It‘s f*cking disrespectful.. There‘s so much more.. but it‘s time to think about it. -Time to change it. // #proud of my #generation, of all these young & old people & people from different countries today! We are in this together! Start with small steps! Wake up! Learn! Read! Listen! Proud of the crowd today! ❤️

Ein Beitrag geteilt von MIAO-MIAO YAN • 严妙妙 (@myan__) am

 

Auch in Salzburg gingen rund 2.000 Menschen auf die Straße, um ein Zeichen gegen Rassismus zu setzten. Ein Rekord für die Mozartstadt: seit Jahren sollen nicht mehr so viel Menschen dort demonstrieren gewesen sein.

10.000 Menschen in Graz

Auch in Graz haben am Samstag tausende Menschen gegen Rassismus demonstriert. Die Kommunistische Jugend, die die Kundgebung angemeldet hatte, zog positive Bilanz: "Gerechnet haben wir mit 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern - unglaubliche 10.000 Menschen sind gekommen. Sie haben sich vorbildlich verhalten, Masken getragen und Abstand gehalten."

"Gemeinsam haben wir uns lautstark mit den Protesten in den USA und den Opfern von Rassismus hierzulande solidarisiert", sagte Simon Gostentschnigg, Landessekretär der KJÖ Steiermark.

Die Schlusskundgebung fand auf dem Freiheitsplatz statt, wo Betroffene erzählten, dass "Rassismus und Polizeirepression nicht nur in den fernen USA existieren, sondern auch hier und heute vor unser aller Haustüren", so die KJÖ in einer Aussendung.



Grund der Demonstrationen war der gewaltsame Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem Polizeieinsatz in Minneapolis. An der Demonstration am Donnerstag in Wien nahmen rund 50.000 Personen teil, bei einer zweiten Protestaktion am Freitag vor der US-Botschaft etwa 8.500.

© Mike Vogel
Salzburg Demo Black Lives Matter
× Salzburg Demo Black Lives Matter

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten