Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Nach Pranger-Posting

Baumgartner legt nach: „Genau das war mein Plan“

Nachdem All-Felix einen Burschen öffentlich bloßstellte, legte der Extremsportler jetzt nach.

Jetzt ist es schon wieder passiert: Felix Baumgartner gehören die Schlagzeilen. Die Freude darüber dürfte sich jedoch in Grenzen halten, muss er sich doch immer wieder öffentlich für seine Facebook-Ausrutscher rechtfertigen. So auch jetzt, nachdem er einen Burschen an den Pranger gestellt hatte. Dieser soll All-Felix eine unflätige Nachricht geschickt haben, daraufhin platze Baumgartner offensichtlich der Kragen – wir berichteten .

Jetzt legt Baumgartner nach und holt zum Gegenschlag aus – unter anderem auch gegen die Medien:

„Nachdem die meisten Redaktionen mangels Leserinteresse mittlerweile unter akutem Geldmangel leiden, haben viele Journalisten Ihre Recherche ausschließlich auf Facebook beschränkt. Wann immer ich etwas poste aus dem sich (wenn auch mit viel Fantasie) eine negative Schlagzeile zaubern lässt, ist es meist noch am selben Tag im Netz. Das ist erfreulich, denn genau das war mein Plan.“

Ein doch eher kurioser Argumentationsansatz des extrovertierten Extremsportlers. Am Ende seines wütenden Appels, gibt sich der sonst so betont harte Sportler ungewohnt dünnhäutig - vor allem wenn es um seine eigenen Bedürfnisse geht: „Ich bekomme jede Woche solche Nachrichten, teilweise sogar mit Gewaltandrohungen und irgendwann reicht es!!!!
Darüber schreibt natürlich keine Sau, warum auch ist ja kein Skandal!!!“

 

 

Nachdem die meisten Redaktionen mangels Leserinteresse mittlerweile unter akutem Geldmangel leiden, haben viele...

Posted by Felix Baumgartner on Dienstag, 8. März 2016

 

Nachlesen: Baumgartner stellt Burschen auf Facebook bloß

Nachlesen: Felix attackiert jetzt Österreich!

Nachlesen: Gabalier und Baumgartner spalten das Land

Nachlesen: Baumgartner benutzt Freundin als Tisch

Nachlesen: Shitstorm gegen All-Felix

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten