Bizarre Anzeige in 
der Causa Kampusch

Stargast bei ZDF

Bizarre Anzeige in 
der Causa Kampusch

Anonyme Anzeige bei Staatsanwalt – Mutter bei ,Aktenzeichen XY‘.

Es ist das Schlimmste, das einer Familie passieren kann: Das eigene Kind verschwindet spurlos. Allein in Österreich und Deutschland sind mehr als 1.700 solcher Fälle aktenkundig. Vier davon werden in einer Sondersendung der TV-Serie Aktenzeichen XY mit dem Titel Wo ist mein Kind? am 30. März präsentiert.

Prominenter Studiogast: Natascha Kampuschs Mutter Brigitta Sirny, die von ihrem Martyrium bis zur Befreiung ihrer Tochter erzählen wird. Ihr Anliegen: „Ich möchte den Angehörigen gern einen Hoffnungsschimmer geben.“

Anzeige
Wie sehr der Kriminalfall Kampusch die Öffentlichkeit noch immer beschäftigt, zeigt eine bizarre Strafanzeige, die am 6. März bei der Korruptionsstaatsanwaltschaft einging: Ein anonymer „Bürger“ behauptet, Natascha habe viele Möglichkeiten zur Flucht gehabt. Also würde sie Schadenersatz für Ermittlungspannen „erschleichen“.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten