Buttersäure-Attentat auf Modegeschäft

Wien-Favoriten

Buttersäure-Attentat auf Modegeschäft

Ein Afrikaner verschüttete Buttersäure vor einer Modeboutique auf der Quellenstraße.

Dienstag, gegen 15 Uhr: Ein junger Schwarzafrikaner (ca. 18–25 Jahre) schlenderte vor den Auslagen des Modegeschäftes „Mode Express“ auf der Quellenstraße 68 entlang. Zuerst ganz unauffällig. Doch dann holte er eine kleine Flasche Buttersäure aus seiner Hosentasche und verschüttete den streng riechenden Inhalt direkt vor dem Eingang des Geschäftes. Obwohl er bei seiner Tat gefilmt wurde (siehe Screenshot), konnte der junge Mann bis dato noch nicht gefasst werden.

Der Besitzer des Ladens, Sanjay Sethi (44) ist angesichts der Tat geschockt und extrem verärgert: „Ich habe mein Geschäft schon seit 13 Jahren hier. Bis auf ein paar Diebstähle ist noch nie etwas passiert. Die Gegend wird immer gefährlicher“, so Sethi. Warum der Täter ausgerechnet sein Geschäft angegriffen hat, ist noch unklar. Der Geschäftsmann, der in seinem Betrieb auch Lehrlinge ausbildet, ist für sein gutes Verhältnis zu den Kunden bekannt.

Buttersäure richtete 
Schaden von 1.500 Euro an

Obwohl die Buttersäure nur vor dem Geschäft verschüttet wurde, musste ein Großteil des Inventars weggeworfen werden. Der beißende Gestank breitete sich im ganzen Geschäft aus. Für Shop-Inhaber Sethi entstand ein Schaden von ca. 1.500 Euro. Bis sich die ersten Kunden wieder ins Geschäft trauen, werden noch ein paar Tage vergehen.

Hinweise bitte an die Polizeistation Favoriten unter: 
01 31310-56321.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten