forstarbeiten

Oberösterreich

Familienvater von Baum erschlagen

Für den 41-jährigen Forstarbeiter kam jede Hilfe zu spät.

Ein 41-jähriger Forstarbeiter ist am Donnerstag in Altheim (Bezirk Braunau) von einem Baum erschlagen worden. Trotz Wiederbelebungsversuchen konnte der Vater von zwei Kindern nicht mehr gerettet werden.

Der Mann, ein Kollege und dessen 15-jähriger Sohn wollten eine Fichte fällen. Aber der etwa 30 Zentimeter dicke Stamm blieb zwischen anderen Bäumen hängen und fiel nicht zu Boden. Der 41-Jährige tankte seine Motorsäge auf, um das Holz noch einmal durchzusägen. Plötzlich blies ein Windstoß den Baum um, der auf den Arbeiter fiel und ihn tödlich verletzte.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten