Cannabis / Hanf

Wien-Floridsdorf

Laute Musik überführte "Cannabis-Bauer"

Bei Kontrolle wegen Lärmbelästigung: Polizei stellte 20 Marihuanapflanzen sicher.

Lautstarke Musik hat einen 30 Jahre alten "Cannabis-Bauer" in Wien-Floridsdorf am Samstagabend überführt. 20 Pflanzen und Beutel mit bereits getrocknetem Kraut wurden sichergestellt, der Mann mehrfach angezeigt, berichtete die Polizei am Sonntag.

Gegen 23.00 Uhr wurden Beamte zu einer Lärmerregung in die Leopoldauer Straße gerufen. In der betreffenden Wohnung gab es bereits mehrere Einsätze wegen überlauter Musik. Als die Polizisten in der offenen Wohnungstür den Sachverhalt klärten, bemerkten sie penetranten Marihuanageruch, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Drogenspürhunde wurden hinzugezogen.

Bei der Wohnungsdurchsuchung entdeckten die Ermittler 20 in voller Blüte stehende Marihuanapflanzen in einem eigens dafür eingerichteten "Growroom". Zudem stellten die Polizisten auch elf sogenannte "Baggies" mit Marihuana sicher.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten