Rodeln

Reutte

Mit Rodel 200 Meter in den Tod gestürzt

Der Mann verunglückte bei einer Bergtour mit seinen Brüdern.

Bei einer Bergtour von drei deutschen Brüdern auf den Säuling in Tirol ist es am Sonntagnachmittag zu einem tödlichen Unfall gekommen. Wie die Polizei berichtete, waren die Männer im Alter von 28 bis 30 Jahren im Gemeindegebiet von Pflach (Bezirk Reutte) unterwegs. Beim Abstieg setzte sich einer der Brüder auf eine Plastikrodel und schlitterte in immer steiler werdendem Gelände in den Tod.

Der Mann hatte die Rodel nicht mehr abbremsen können und stürzte in der Folge rund 200 Meter in felsdurchsetztem Gebiet ab. Die dabei erlittenen Verletzungen waren für den Deutschen tödlich.

TOP GEKLICKT: Kran macht Salto in Baugrube

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten