Hohe Göll

Grausamer Fund

Mumie in Salzburg gefunden: Leiche ist vermisster Bayer

Paragleiter entdeckten die mumifizierte Leiche am Hohen Göll.

Zwei Paragleiter haben am Sonntagnachmittag am Hohen Göll bei Golling (Tennengau) eine mumifizierte Leiche entdeckt. Der Tote lag in einer Seehöhe von rund 1.800 Metern. Er wurde vom Polizeihubschrauber geborgen und in die Gerichtsmedizin geflogen, wo bei der Obduktion die Identität geklärt werden konnte. Es handelt sich um einen 23-Jährigen aus dem oberbayerischen Landkreis Mühldorf am Inn.

   Der Bayer war am 1. Oktober des Vorjahres von Schönau am Königsee aus mit zwei Begleitern auf einen Vorgipfel des Gölls aufgestiegen. Die beiden trennten sich dann von dem 23-Jährigen. Seither fehlte jede Spur von dem Mann. Suchaktionen auf Bayerischer und Salzburger Seite des Berges blieben ohne Erfolg. Am Sonntag fanden zwei Paragleiter die Leiche des 23-Jährigen, berichtete die Polizei am Mittwochnachmittag.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten