Ried im Innkreis

Känguru-Ausreißer wieder eingefangen

Tier war seit mehreren Wochen auf der Flucht - jetzt wurde es gefasst.

Mit zwei Kameraden büxte das Känguru vergangenen Oktober einer Familie im Innviertel aus. Während die anderen längst wieder daheim waren, lebte der Ausreißer im Kobernaußerwald.

Jetzt tauchte er in Maria Schmolln auf – 25 Kilometer von Zuhause entfernt. Eine Frau fotografierte es in ihrem Garten, die Fotos auf Facebook wurden bereits mehr als 2.000 Mal geteilt.

Tier öfter gesichtet,
dann haute es wieder ab
Das Känguru narrte die Innviertler ein paar Mal: Autofahrer meldeten das Tier häufiger bei der Polizei, auf einem Bauernhof war das Känguru Stammgast. Doch immer wenn seine Besitzer, die sechs Kängurus halten, es abholen wollten, machte es sich wieder aus dem Staub.

Jetzt aber hatte die Flucht ein Ende: Mit sieben Mann wurde das Känguru eingekreist und schließlich mit einem Netz eingefangen. Er ist wieder zu Hause.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten